Til Schweiger hat es wieder einmal getan und legt hier seinen bereits 12. Film als Regisseur vor, bei dem er auch die Hauptrolle übernimmt.

Kinostart: 20.09.2018

Die Handlung von Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken

Die drei Freunde Nils, Andreas und Thomas haben vor 30 Jahren gemeinsam ihr Abi gemacht und bekommen nun eine Einladung zum Klassentreffen. Während Nils und Andreas so gar keine Lust auf eine Konfrontation mit ihrer Vergangenheit haben, ist Thomas der Einzige, der sich auf dieses Treffen freut und das Wochenende für eine ausgiebige Partytour nutzen will.

Nils und Andreas haben derweil mit ihren eigenen privaten Problemen zu kämpfen. So steckt der Familienvater Nils gerade mitten in einer Midlife-Crisis und macht mit seiner Frau gerade eine Ehekrise durch. Und auch sein Sohn Oliver und seine pubertierende Tochter machen ihm das Leben nicht gerade leicht und zeigen ihm auf, dass er mittlerweile zum alten Eisen gehört. Andreas macht ebenfalls gerade eine Krise durch, wurde er doch gerade erst von seiner langjährigen Jugendliebe für einen zwanzig Jahre jüngeren Mann verlassen.

Während seine beiden Freunde ihren Beziehungsproblemen nachhängen, ist der erfolgreiche DJ und Frauenschwarm Thomas schon ganz wild auf ein Party-Wochenende mit seinen alten Freunden. Doch das Klassentreffen gestaltet sich chaotischer als erwartet, denn plötzlich haben die Endvierziger eine Siebzehnjährige an der Backe, die ihnen die Tour gewaltig vermasselt.

Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken - Ausführliche Kritik

Nach Erfolgsfilmen, wie „Keinohrhasen“ und „Honig im Kopf“, legt der Regisseur und Schauspieler Til Schweiger mit „Klassentreffen 1.0. – Die unglaubliche Reise der Silberrücken“ nun bereits seinen zwölften Kinofilm vor. In der chaotischen Komödie entschließen sich drei alte Freunde gemeinsam auf ein Klassentreffen ihres Abi-Jahrgangs zu fahren und müssen nicht nur feststellen, dass sie älter geworden sind, sondern erfahren auch, was im Leben wirklich wichtig ist.

Wie üblich übernimmt Schauspieler Til Schweiger auch in „Klassentreffen 1.0. – Die unglaubliche Reise der Silberrücken“ eine der Hauptrollen. So verkörpert er den Thomas an der Seite von Milan Peschel und Samuel Finzi, die die beiden Freunde Andreas und Nils geben. Auch Til Schweigers Tochter Lilli schlüpft hier erneut, wie schon in vorherigen Produktionen ihres Vaters, in eine der Rollen und spielt die 17-jährige Lili.

Fans von Til Schweiger und seinen Filmen dürfen sich wieder auf eine neue verrückte Komödie des deutschen Allround-Talents freuen, die mit jeder Menge Witz und Gefühl aufwartet.

Wertung Questions?

FilmRanking: 128 -18

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.6
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3.1
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
3.4
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
2.5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
2.1
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 20.09.2018

Genre: Komödie