Alain Delon gerät als Profispieler zwischen die Fronten.

Kinostart: 12.06.1981

Alain Delon

Alain Delon
als Michel Gerfaut

Dalila di Lazzaro
als B

Pierre Dux
als Emmerich

Michel Auclair
als Leprince

Simone Renant
als Madame Gerfaut

Christian Barbier
als Liethard

Jean-Pierre Darras
als Chocard

Bernard Le Coq
als Gassowitz

François Perrot
als Germer

Pascale Roberts
als Madame Borel

André Falcon
als Mouzon

Pierre Belot
als Borel

Daniel Breton
als Carlo

Peter Bonke
als Bastien

Handlung

Auf dem Weg zu einer nächtlichen Pokerpartie entdeckt Profispieler Gerfaut einen Unfallwagen. Er bringt den Verletzten ins Krankenhaus, fährt weiter. Er weiß nicht, dass der Mann, der den Verletzungen erliegt, zwei Kugeln im Bauch hat. Der Tote ist Opfer einer Mordserie. Auftraggeber ist Emmerich, Besitzer eines Rüstungskonzerns, der seine Berater töten lässt. Durch sein Auftauchen am Tatort gerät Gerfaut auf die Abschussliste. Als er die Killer abgeschüttelt glaubt, wird Gerfaut am Strand vor den Augen seiner Geliebten erschossen.

Ein professioneller Pokerspieler wird in die dunklen Geschäfte einer Rüstungsmafia verwickelt und versucht, dies heil zu überstehen.

Kritik

Der siebte Film von Alain Delon unter der Regie von Jacques Deray ("Der Swimmingpool") war einer der großen Kassenerfolge des Tandems. Als Pokerface mit der eiskalten Fassade des unbestechlichen charismatischen Einzelgängers zeigt Delon die raubeinige Lässigkeit seiner frühen Filme ("Lautlos wie die Nacht"). Eine spannende Verfolgungsjagd über den Ring von Paris gehört zu den Action-Höhepunkten. Makabre Pointe: Konzernchef Emmerich, von Delon gestellt, erkennt, dass er einen Einzelgänger hat jagen lassen, und stirbt an einem Herzinfarkt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 34377 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Killer stellen sich nicht vor
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 12.06.1981

Frankreich 1980

Länge: 1 h 37 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Trois hommes à abattre

Regie: Jacques Deray

Drehbuch: Christopher Frank, Jacques Deray

Musik: Claude Bolling

Produktion: Alain Delon

Kamera: Jean Tournier

Schnitt: Isabelle Garcia de Herreros