Romantik-Komödie von und mit Til Schweiger, der vom rasenden Reporter und Hallodri via Kindergarten-Einsatz zu Verantwortungsbewusstsein erzogen wird.

Kinostart: 20.12.2007

Alwara Höfels
als Miriam

Jürgen Vogel
als J

Rick Kavanian
als Chefredakteur

Armin Rohde
als Bello

Wolfgang Stumph
als "Fieser Taxifahrer"

Barbara Rudnik
als Lilli

Christian Tramitz
als "Typ"

Handlung

Boulevardreporter Ludo (Til Schweiger) jagt mit Paparazzo Moritz (Matthias Schweighöfer) tagaus tagein nach Stars, Sternchen und Boxenludern. Der Schwerenöter glaubt bisweilen selbst an die hanebüchenen Storys, die er vertickt - was ihm eines Tages jede Menge Ärger einbringt. Eine Richterin verdonnert ihn zu 300 Stunden Sozialarbeit in einem Kinderhort. Dort regiert Anna (Nora Tschirner), die noch eine alte Rechnung mit dem Hallodri offen hat und ihm die Hölle heiß macht.

Selbstironie und spritzige Dialoge sind der Schmierstoff, mit dem die formidable Liebes-Komödie von und mit Til Schweiger ("Barfuss") auf Touren kommt. Die clevere Comedy lässt ihn auf eine streitsüchtige Nora Tschirner ("FC Venus") prallen, bis sich erste Gefühle regen.

Reporter Ludo und sein Fotograf Moritz sind die Könige des Boulevard. Doch einmal gehen sie in ihrer Story zu weit und Schwerenöter Ludo wird zu 300 Arbeitsstunden in einem Kinderhort verdonnert. Dort ist ausgerechnet Anna Chefin, die Ludo schon als Kind nicht ausstehen konnte.

Reporter Ludo und sein Fotograf Moritz sind die Könige des Boulevard. Doch einmal gehen sie mit einer Story zu weit, und Schwerenöter Ludo wird zu 300 Arbeitsstunden in einem Kinderhort verdonnert. Dort ist ausgerechnet Anna die Chefin, die Ludo als Kind kannte und schon damals nicht ausstehen konnte. Entsprechend macht sie dem Hallodri die Hölle heiß. Doch bis es zu dessen Läuterung und des Widerspenstigen Zähmung kommen kann, müssen noch einige Hindernisse genommen und Klippen umschifft werden.

Kritik

Nach "Barfuß" inszeniert sich Schauspieler Til Schweiger erneut selbst in einer Romantikkomödie. Allerdings schlägt er hier deutlich weniger melancholische Töne an, sondern konzentriert sich mehr auf die komischen Aspekte. Nora Tschirner gibt charmant die Gegenspielerin und verwandelt seinen Hallodri in einen verantwortungsbewussten Mann.

Wertung Questions?

FilmRanking: 445 +17

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Keinohrhasen
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 20.12.2007

Deutschland 2007

Länge: 1 h 55 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Keinohrhasen

Regie: Til Schweiger

Drehbuch: Til Schweiger, Anika Decker

Musik: Dirk Reichardt

Produktion: Til Schweiger, Tom Zickler

Kostüme: Gabriela Reumer

Kamera: Christof Wahl

Schnitt: Charles Ladmiral

Ausstattung: Christian Schäfer

Website: http://www.keinohrhasen.de

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.