Vier Hongkongfilme mit dem Martial-Arts-Künstler Jet Li.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

"Tai Chi": Ein Shaolin-Schüler steht als Rebell seinem früheren Freund gegenüber, der für den Kaiser kämpft. "Iron Tiger": Ein großes Kampfsporttunier soll zur Todesfalle für den rebellischen Volkshelden Fong Sai Yuk werden. "Schrift des Todes": Dr. Wai sucht gemeinsam mit der Agentin Yu nach der geheimnisvollen "Schrift ohne Worte". "Claws of Steel": Wong Fei-Hung sieht sich genötigt, seine neue Kung-Fu-Schule neben einem Bordell zu eröffnen und bekommt es mit einem Kidnapperring zu tun.

Kritik

Vier zwischen 1993 und 1996 entstandene Hongkongfilme mit dem Martial-Arts-Künstler Jet Li. Auf höchstem artistischen und handwerklichem Niveau präsentiert sich Li als Rebell, Volksheld und asiatische Antwort auf "Indiana Jones", wobei auch der Humor nicht zu kurz kommt. Im Rahmen seines immer wieder erbaulichen Kontaktes mit dem anderen Geschlecht agiert Li u.a. neben Michelle Yeoh, mit der er in "Tai Chi" gegen den Kaiser rebelliert, und Filmmutter Rosamund Kwan, für deren Rettung er in "Iron Tiger" einen Berg aus Stühlen und Tafeln erklimmen muss, während er gleichzeitig von seinem Erzfeind massiv bedrängt wird.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Jet Li 4 DVD-Box

Kinostart: nicht bekannt

Genre: Action

Originaltitel: Jet Li 4 DVD-Box

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.