Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Seitdem Jason als Kind seinen Vater erschoß, um seine Mutter vor dessen Mißhandlungen zu schützen, leidet er unter Alpträumen, die sich auch im Verlauf der Jahre nicht bessern. Inzwischen arbeitet Jason, der noch zu Hause bei seiner Mutter in einem Schwarzenghetto von Houston lebt, in einem Elektrogeschäft, während sein Bruder Josh auf die schiefe Bahn geraten ist. Da verliebt sich Jason in die hübsche Lyric, die Schwester des skrupellosen Gangsterbosses Alonzo, in dessen Auftrag Josh mit Drogen dealt...

Kritik

Doug McHenry variiert in seinem stilsicheren Regiedebüt den klassischen "Romeo und Julia"-Stoff im Schwarzenghetto. Neben der beeindruckenden Kameraarbeit von Francis Kenny bestechen vor allem zwei der Nebendarsteller: Forest Whitaker als gebrochener Kriegsheimkehrer und Rap-Star Treach als Drogenchef. Bei Cineasten, aber auch bei jugendlichen Rap-Fans hat "Jason's Lyric" beste Chancen. Ein Erfolg hängt davon ab, ob es gelingt, die avisierte Zielgruppe auf den Titel aufmerksam zu machen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 13195 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Jason's Lyric

Kinostart: nicht bekannt

USA 1994

Genre: Thriller

Originaltitel: Jason's Lyric

Regie: Doug McHenry

Drehbuch: Bobby Smith

Musik: Matt Noble

Produktion: George Jackson

Kamera: Francis Kenny

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.