Etliche Male ist Charlotte Brontës wildromantischer Bestseller von 1847 bereits verfilmt worden. Doch selten ist dieses ebenso spannende wie herzzerreißende Werk derart bildgewaltig umgesetzt worden wie jetzt durch den Amerikaner Cary Joji Fukunaga.

Kinostart: 01.12.2011

Mia Wasikowska

Mia Wasikowska
als Jane Eyre

Michael Fassbender

Michael Fassbender
als Edward Rochester

Judi  Dench

Judi Dench
als Mrs. Fairfax

Sally Hawkins
als Mrs. Reed

Jamie Bell
als St. John Rivers

Holliday Grainger
als Diana Rivers

Tamzin Merchant
als Mary Rivers

Imogen Poots
als Blanche Ingram

Amelia Clarkson
als Jane, jung

Craig Roberts
als John Reed

Handlung

Als Jane Eyre Mitte des 19. Jahrhunderts ihre erste Stellung als Erzieherin in Schloss Thornfield antritt, erwähnt die Waise ihre Leidenszeit bei Verwandten und im Internat mit keinem Wort. Dieses Schweigen und Janes furchtlose Direktheit imponieren Rochester, Janes launischem, aber charismatischem Arbeitgeber. Denn er verbirgt selbst ein Geheimnis, das schließlich gefährdet, was keiner der beiden und auch das konservative Umfeld anfangs nicht für möglich gehalten hatte: eine aufrichtige, leidenschaftliche Liebe.

Als Jane Eyre Mitte des 19. Jahrhunderts ihre erste Stellung als Erzieherin in Schloss Thornfield antritt, erwähnt die Waise ihre Leidenszeit bei Verwandten und im Internat mit keinem Wort. Dieses Schweigen und Janes furchtlose Direktheit imponieren Rochester, Janes launischem, aber charismatischem Arbeitgeber. Denn er verbirgt selbst ein Geheimnis, das schließlich gefährdet, was keiner der beiden und auch das konservative Umfeld anfangs nicht für möglich gehalten hatte: eine aufrichtige, leidenschaftliche Liebe.

Jane Eyre tritt eine Stelle als Erzieherin in Schloss Thornfield an und verliebt sich in den geheimnisvollen Hausherren Rochester. Sensationelle Klassiker-Adaption, die den Bronte-Roman mit Bedacht als eiskalte Horrormär erzählt.

Kritik

Emotional aufwühlend zeichnet Cary Fukunagas ("Sin Nombre") Verfilmung von Charlotte Brontës Klassiker den Weg ihrer berühmten Heldin nach. Kein Kostümfilm, sondern eine zeitlose Liebesgeschichte, die durch Ausstattung und geschliffene Dialoge, v. a. aber durch grandiose Darsteller besticht: Als Jane Eyre (Mia Wasikowska) Mitte des 19. Jahrhunderts ihre erste Stellung als Erzieherin in Schloss Thornfield antritt, erwähnt die Waise ihre Leidenszeit bei Verwandten und im Internat mit keinem Wort. Dieses Schweigen und Janes furchtlose Direktheit imponieren Rochester (Michael Fassbender), Janes charismatischem Arbeitgeber. Denn er verbirgt selbst ein Geheimnis, das schließlich gefährdet, was keiner der beiden für möglich gehalten hatte: eine aufrichtige, leidenschaftliche Liebe.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1387 +97

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 01.12.2011

Großbritannien 2011

Länge: 2 h 0 min

Genre: Drama

Originaltitel: Jane Eyre

Regie: Cary Fukunaga

Drehbuch: Moira Buffini

Musik: Dario Marianelli

Produktion: Alison Owen, Paul Trijbits

Kostüme: Michael O'Connor

Kamera: Adriano Goldman

Schnitt: Melanie Oliver

Ausstattung: Will Hughes-Jones

Website: http://www.tobis.de/film/jane-eyre