Der expert Schlager-SOMMER!

19. Teil aus der „James Bond“-Filmreihe mit Pierce Brosnan als Geheimagent 007.

Kinostart: 09.12.1999

Die Handlung von James Bond 007: Die Welt ist nicht genug

Nachdem der britische Industrielle und alte Freund von M, Sir Robert King, im Gebäude des MI6 durch eine Bombe getötet wird und Bond bei dem Versuch den Attentäter zu stellen, scheitert, wird er mit dem Schutz von Kings Tochter Elektra betraut. Diese hat ihr Vertrauen in den MI6 jedoch verloren, nicht nur wegen dem Tod ihres Vaters, sondern auch durch ihre fehlende Hilfe bei ihrer Entführung vor einiger Zeit.

Elektra führt indessen die Arbeit ihres Vaters in Aserbaidschan weiter, nämlich den Bau einer Ölpipeline. Dabei sind sie und Bond neuen Angriffen ausgesetzt. Eine Spur führt Bond zu einer Gruppe Forschern nach Kasachstan, die sich mit Atomwaffen beschäftigen. Dort trifft Bond auch auf Elektras vorherigen Entführer Renard. Den Geheimagenten beschleicht daraufhin die Vermutung, dass Elektra unter dem Stockholm-Syndrom leiden könnte und mit Renard gemeinsame Sache macht.

Während sich Bonds Befürchtungen bewahrheiten und Elektra M als Geisel nimmt und mit ihr nach Istanbul flieht, hat es der Geheimagent mit noch ganz anderen Problemen zu tun. Eine Atomrakete rast nämlich durch die Ölpipeline direkt auf ein Ölterminal zu. Wird es Bond gelingen die Gefahr zu bannen und Elektra aufzuhalten?

James Bond 007: Die Welt ist nicht genug - Ausführliche Kritik

„James Bond 007: Die Welt ist nicht genug“ ist der bereits 19. Film aus der beliebten Filmreihe rund um den charmanten britischen Geheimagenten James Bond. Den Regieposten übernahm hier der britische Regisseur Michael Apted, dessen erster und einziger Bond-Film „James Bond 007: Die Welt ist nicht genug“ ist.

In die Rolle des charmanten 007 schlüpft hier nun bereits zum dritten Mal der Schauspieler Pierce Brosnan, der insgesamt vier Mal in dieser Rolle zu sehen ist. Neben Pierce Brosnan ist auch Judi Dench zum dritten Mal in ihrer Rolle der M zu sehen, die diesmal sogar aktiv am Geschehen beteiligt ist und zum Opfer einer Entführung wird.

„James Bond 007: Die Welt ist nicht genug“ überzeugt auf ganzer Linie durch seinen ganz gewissen Humor und jede Menge Action, sowie einem Schauspieler, der für viele Bond-Fans die ideale Besetzung des charismatischen Geheimagenten darstellt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1021 +34

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.7
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: James Bond 007: Die Welt ist nicht genug

Kinostart: 09.12.1999

Genre: Thriller