Versteckte-Kamera-Komödie, in der Randale-Rentner Johnny Knoxville als Grandpa mit Enkel Amerika schockiert.

Kinostart: 24.10.2013

Handlung

Irving Zisman alias Johnny Knoxville macht sich mit seinem Enkel Billy auf dem Weg, um ihn bei dessen Papa abzugeben. Im Kofferraum: Die Leiche von Irvings verstorbener Frau. Eine Reise durch die USA, bei der das Duo mit Unfällen und schlechtem Benehmen Chaos hinterlässt, das die Menschen in blankes Entsetzen versetzt oder zum Grinsen verleitet. Während Schwerenöter Irving jeden Rock angräbt, eine Massenpanik in einer Frauenbar auslöst oder sich als Hochzeitscrasher übt, tritt Billy als Mädchen verkleidet bei einem Talentwettbewerb mit einer Stripnummer auf.

Irving Zisman alias Johnny Knoxville will Enkel Billy bei dessen Papa abgeben. Im Kofferraum: die Leiche von Irvings verstorbener Frau. Eine Reise durch die USA, bei der das Duo mit Unfällen und schlechtem Benehmen Chaos hinterlässt, das die Menschen in blankes Entsetzen versetzt oder zum Grinsen verleitet. Während Schwerenöter Irving jeden Rock angräbt, eine Massenpanik in einer Frauenbar auslöst oder sich als Hochzeitscrasher übt, tritt Billy als Mädchen verkleidet bei einem Talentwettbewerb mit einer Stripnummer auf.

Der 86-jährige Irving reist mit seinem Enkel durch die Lande und versetzt Amerika in Angst und Schrecken. Versteckte-Kamera-Komödie mit Johnny Knoxville in perfekter Maske, die auf einem Sketch der Fernsehserie "Jackass" beruht.

Kritik

Die legendäre MTV-Kult-Show, die erstmals 2002 das Licht der großen Leinwand erblickte, geht in die nächste Runde! Hauptdarsteller und "Jackass"-Erfinder Johnny Knoxville agiert wieder vor der Kamera, ist Produzent und diesmal auch Autor. Dass er und Regisseur Jeff Tremaine, ebenfalls ein "Jackass"-Wiederholungstäter, das Erfolgskonzept der Comedy-Serie verinnerlicht haben, zeigt sich in jeder haarsträubenden Szene. Diesmal wird's noch unglaublicher, denn Knoxville begibt sich als 86-jähriger (!) Irving Zisman auf einen Road Trip quer durch die USA, um seinen 8-jährigen Enkel Billy zu dessen Vater zu bringen, der auf ihn aufpassen soll. Die Reise erfordert zahlreiche Opfer, alle eingefangen mit versteckter Kamera. Denn der obszöne, versoffene und respektlose Rentner konfrontiert seinen Enkel und völlig fremde Menschen mit den absurdesten Situationen und einer unfassbar hohen Schmerzgrenze in puncto guten Geschmack. Ob Ladendiebstahl, Besuche im Strip-Lokal oder nachmittäglicher Bierrausch - Irving Zisman lässt nichts anbrennen und hat so gar nichts opahaftes an sich. Die Figur des Bad Grandpa, die seit Jahren in der TV-Serie und den Kinofilmen mit seinem rücksichtslosen und perversen Verhalten schockiert, bekommt endlich den ihr zustehenden eigenen Film. Noch skurriler, noch böser liefern Kult-Komiker Knoxville und Jungstar Jackson Nicoll ein Stelldichein bizarrer Peinlichkeiten. Das ungewöhnliche Duo sorgt für jede Menge absurder Momente und Lacher vor versteckter Kamera, erstmals nach Drehbuch, aber selbstverständlich so unappetitlich wie immer. Echte Menschen, echte Reaktionen: eine neue Form der Erziehung.

Fazit: Nächster Streich der tabulosen, herrlich unkorrekten Kult-Show.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2205 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 24.10.2013

USA 2013

Länge: 1 h 32 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Jackass Presents: Bad Grandpa

Regie: Jeff Tremaine

Drehbuch: Johnny Knoxville, Spike Jonze, Jeff Tremaine

Musik: Sam Spiegel

Produktion: Derek Freda, Johnny Knoxville, Spike Jonze, Jeff Tremaine

Kamera: Lance Bangs, Dimitry Elyashkevich

Website: http://www.JackassBadGrandpa.de

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.