Fesselndes Drama über die Dreyfus-Affäre, bei der ein französischer Offizier der Spionage für Deutschland beschuldigt wird.

Kinostart: 06.02.2020

Die Handlung von Intrige

Alfred Dreyfus, ist eigentlich ein vielversprechender junger jüdischer Offizier der französischen Armee. Allerdings beschuldigt man ihn der Spionage für den Feind, Deutschland. Aus diesem Grund wird er am 05. Januar 1895 zu lebenslanger Haft auf der Teufelsinsel, kurz vor Französisch-Guayana gelegen, verurteilt. Dreyfus wird für sein Vergehen öffentlich verurteilt und gedemütigt, obwohl er seine Unschuld beteuert. Der neue Chef des französischen Geheimdienstes Picquart findet allerdings heraus, dass auch nach Dreyfus' Verbannung die Spionage weitergeht. Bald darauf deckt er ein umfangreiches System des Betrugs und der Korruption auf, das von Antisemitismus geprägt ist. Damit ist nicht nur bewiesen, dass Dreyfus unschuldig ist, sondern auch, dass er auf Grund von antisemitischen Strömungen in der französischen Armee zum Sündenbock erklärt wurde. Diese Information wollen die Staatsorgane allerdings auf keinen Fall an die Öffentlichkeit kommen lassen.

Intrige - Ausführliche Kritik

„J'accuse!“, was so viel heißt wie „Ich klage an!“, ist nicht nur der Titel eines Briefes, den der französische Schriftsteller Emile Zola zur Verteidigung des Offiziers Alfred Dreyfus an die französische Öffentlichkeit richtete, sondern auch der Leitspruch der historisch gewordenen Dreyfus-Affäre. Der Brief, der offiziell an den Präsidenten der französischen Republik gerichtet ist, legt die wahren Gründe für die Verurteilung des jungen jüdischen Offiziers offen. Der Film „Intrige“ behandelt eines der wohl bedeutsamsten historischen Ereignisse der französischen Geschichte, dass nicht nur als Sinnbild der freien Meinungsäußerung, sondern auch als Geburtsstunde des Intellektuellen in die Historie eingegangen ist.

„Intrige“ ist zudem auch noch der neue Film des französisch-polnischen Regisseurs Roman Polanski. Nachdem Polanski in den letzten Jahren privat eher wieder für negative Schlagzeilen gesorgt hat, gibt es mit seinem neuen Film „Intrige“ endlich wieder Positives zu verzeichnen. Polanski ist wohl einer der bekanntesten Regisseure, der mit seinem Film „Der Pianist“ sogar den Oscar gewinnen konnte und auch mit anderen Filmen zahlreiche Oscar-Nominierungen absahnte.

Das Drehbuch zu „Intrige“ verfasste Roman Polanski zusammen mit dem Schriftsteller Robert Harris, auf dessen Roman der Film basiert. Wobei es sich um eine wahre Begebenheit handelt.

In den beiden Hauptrollen des Alfred Dreyfus und des Geheimdienst-Chefs Marie-Georges Picquart sind die beiden französischen Schauspieler Louis Garrel und Jean Dujardin zu sehen. „Intrige“ feierte seine Premiere auf den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig, wo er den Großen Preis der Jury abräumte. Ab dem 06. Februar 2020 wird der Film „Intrige“ auch in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Wertung Questions?

FilmRanking: 191 -3

Filmwertung

Redaktion
-
User
4
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 06.02.2020

Frankreich/Italien 2019

Länge: 2 h 12 min

Genre: Drama

Originaltitel: J'accuse

Website: https://www.weltkino.de/filme/intrige