Eine Doku über die Permakultur-Bewegung und regenerative Landwirtschaft.

Kinostart: 13.02.2020

Die Handlung von Inhabit - Grün, erstaunlich Intelligent: Permakultur

„Inhabit – Grün, erstaunlich intelligent: Permakultur“ befasst sich mit umweltfreundlichen Lebensmittelerzeugern und zieht dafür durch die USA.

Im Blickfeld der Doku „Inhabit – Grün, erstaunlich intelligent: Permakultur“ stehen mehr als 20 Gebiete. Dabei fand man Gemeinschaften und Individualisten, die an den verschiedensten Orten, in Großstädten, auf dem Land und in Vororten Permakultur betrieben.

Inhabit - Grün, erstaunlich Intelligent: Permakultur - Ausführliche Kritik

Der Filmemacher Costa Boutsikaris zeigt mit „Inhabit – Grün, erstaunlich intelligent: Permakultur“ ein breites Spektrum an Projekten, die bei der Kultivierung von Nahrungsmitteln einen holistischen Ansatz verfolgen. So reicht die Palette von dem klassischen Selbstversorger, der den Dünger seiner drei Kühe für sein Gemüse verwendet, bis zu großen Landwirtschaftsbetrieben, deren Produktion mechanisch abläuft, dafür aber auf externe Wasserzufuhr, High-Tech-Saatgut, Kunstdünger und Pestizide verzichtet.

„Inhabit – Grün, erstaunlich intelligent: Permakultur“ ist eine Antwort auf globale Herausforderungen wie Nahrung, Wasser, Medizin, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur. Es gibt eine schier unendliche Reihe an umsetzungsfähigen Projekten, die auch wir Otto-Normalverbraucher in unseren Alltag einbauen können.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Inhabit - Grün, erstaunlich Intelligent: Permakultur

Kinostart: 13.02.2020

Genre:

Originaltitel: Inhabit: A Permaculture Perspective