Horror und Action von Ruggero Deodato.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Fran und Mark sind fürs Fernsehen immer auf der Jagd nach den spektakulärsten Storys. Im kolumbianischen Urwald stoßen sie auf das Pärchen Tommy - das ist der ausgebüchste Junior ihres Brötchengebers - und Ana und geraten mitten in einen Drogenkrieg. Auf der Flucht schlagen sich die vier nun durch die Wildnis, wobei sie von den Handlangern des Drogenbosses Horne verfolgt werden. Offenbar "Business as usual" für Fran und Mark, die bei der ganzen Aktion natürlich ständig die Kamera mitlaufen lassen.

Fernsehreporter-Team gerät im kolumbianischen Urwald mitten in einen Drogenkrieg. Von Kannibalismusexperte Ruggero Deodato 1985 inszenierter Actionhorror mit Anspruch, aber nichts für Zartbesaitete.

Kritik

Regisseur Ruggero Deodato (Kannibalismusexperte seit "Nackt und Zerfleischt") inszenierte diesen Thriller 1985 ohne Rücksichtnahme auf Zartbesaitete. Auf der Besetzungsliste stechen neben Lisa Blount und Leonard Mann die bekannten Namen Richard Lynch, Gabriele Tinti und Michael Berryman hervor. Das Skript verfassten Cesare Frugoni und Dardano Sacchetti. Deodato setzte eine vielseitige Story gekonnt um und bietet ein Werk, das keinesfalls nur oberflächlich mit Action und Horror aufwartet.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Inferno in diretta

Kinostart: nicht bekannt

Italien 1985

Genre: Action

Originaltitel: Inferno in diretta

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Dardano Sacchetti, Cesare Frugoni

Musik: Claudio Simonetti

Kamera: Alberto Spagnoli

Schnitt: Mario Morra