Langatmiger Abenteuerfilm für Kinder, in dem ein treuer Wolfshund den Retter in der Not gibt.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der Junge Jim freundet sich mit dem Wolfshund Buck an. Nach dem Tod von Jims Vater reist er mit seiner Schwester in die Goldgräberstadt Dawson City, wo sie die von ihrem Vater geerbte Zeitung übernehmen wollen. Sie ziehen sich den Unmut des Großgrundbesitzers Bates zu, der die Stadt fest in seiner Hand glaubt. Doch gegen Buck können selbst Bates und seine Schergen nichts anrichten.

Kritik

Sich auf Jack Londons Abenteuerroman "Ruf der Wildnis" berufender Hundefilm, der selbst der jungen Zielgruppe etwas zu langatmig ausgefallen sein könnte. Als positive Aspekte sind neben dem vierbeinigen Retter in der Not allenfalls Jack Palances ("Attila, der Hunnenkönig") Leistung als Bösewicht sowie die Landschaftsaufnahmen erwähnenswert. Joan Collins hingegen wirkt als "Saloonhure mit Herz" fehlbesetzt. Der Film wurde in Deutschland zunächst unter dem Titel "Die Spur des Wolfes" vermarktet.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Il Richiamo del Lupo

Kinostart: nicht bekannt

Italien/Spanien 1975

Genre: Action

Originaltitel: Il Richiamo del Lupo

Regie: Gianfranco Baldanello

Drehbuch: Juan Logar, Jesus Rodrigues

Musik: Stelvio Cipriani

Produktion: Joseph Allegro, Elliot Geisinger

Kamera: José F. Aguayo

Schnitt: Francesco Bertuccioli