TV-Dokudrama über den Nachkriegswinter 1946/47 im zerstörten Deutschland.

Kinostart: nicht bekannt

Anett Heilfort
als Lotte Szelski

Hendrik Massute
als Felix Szelski

Alexander Häusser
als Entbindungsarzt

Ulrike Johannson
als Lottes Mutter

Hannes Stelzer
als Opa Merkel

Benjamin Utzerath
als Vater Kammeyer

Lisa Jopt
als Inge We

Jule Dormann
als Edith Mischke, verh. Eints

Svenja Wasser
als Inges Schwester

Jannik Werner
als Ediths Bruder

Jutta Bunk
als Inges Mutter

Amber Bongard
als Martins Schwester

Olaf Rauschenbach
als Staatsanwalt

Lena Libertá
als Nachbarin Lemberg

Susann Maria Hempel
als angeklagte Frau

Rouven Stadelmann
als Klaus Kammeyer

Cedric Stadelmann
als Klaus Kammeyer

Luna Mohmand
als Antje Kammeyer

Kristina Felicitas Scheyhing
als Mutter Kammeyer

Ulrike Knobloch
als Ediths Mutter

Michael Trischan
als Ediths Vater

Louis El-Ghussein
als Martin Schneider

Maryam El-Ghussein
als Nachbarin der Schneider-Kinder

Jannik Büddig
als Wilhelm M

Ernst-Erich Buder
als Richter M

Eckhard Müller
als Wachtmeister Finke

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Hungerwinter - Überleben nach dem Krieg

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2009

Genre: Doku

Originaltitel: Hungerwinter - Überleben nach dem Krieg

Regie: Gordian Maugg

Drehbuch: Alexander Häusser, Gordian Maugg

Musik: Susann Maria Hempel, Ferdinand Försch

Produktion: Friederike Freier, Simone Baumann

Kostüme: Anja Schulinus, Stefanie Jauß

Kamera: Lutz Reitemeier, Frank Amann

Schnitt: Florentine Bruck

Ausstattung: Frank Godt, Fritz Günthner, Jürgen Kleine

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.