Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Hanna's War

Als der Nationalsozialismus auch Ungarn erreicht, emigriert die Jüdin Hanna Senesh nach Palästina. 1944 kehrt sie als Fallschirmspringerin im Dienst der Royal Air Force in ihr Heimatland zurück, um britischen Soldaten und den dort ansässigen 800.000 Juden zu helfen. Auf dem Bahnhof in Budapest wird sie entdeckt, verhaftet und gefoltert. Nach langen Qualen gibt sie ihren Namen preis und bewirkt damit die Verhaftung ihrer Mutter. Hanna wird des Hochverrats beschuldigt und ohne Urteilsverkündung erschossen, da ihre Peiniger den Zorn der nahenden Russen fürchten müssen.

Der Leidensweg einer jüdischen Partisanin im II. Weltkrieg. Packendes Actiondrama mit Erotikstar Maruschka Detmers auf der Suche nach einem seriösen Image.

Kritik zu Hanna's War

Erfolgsproduzent Menahem Golan ("Over the Top") hat sich wieder einmal selbst auf den Regiestuhl gesetzt, um Israels Nationalheldin Hanna Senesh ein filmisches Denkmal zu setzen. Trotz großartiger Darsteller wie Maruschka Detmers ("Teufel im Leib") und Ellen Burstyn ("Alice lebt hier nicht mehr") blieb der Erfolg in den amerikanischen Kinos hinter den Erwartungen zurück. Das sehr epische, historische Drama ist mit viel Pathos aber nichtsdestotrotz in oft mitreißender Actionmanier inszeniert und verzichtet nicht auf eine drastische Darstellung von Hannas Leidensweg. Die eindrucksvolle Besetzung und die bewegende Geschichte ermöglichen engagierten Händlern langfristig sichere Umsätze.

Wertung Questions?

FilmRanking: 27461 -3307

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Hanna's War

Kinostart: nicht bekannt

USA 1987

Genre: Drama

Originaltitel: Hanna's War

Regie: Menahem Golan

Drehbuch: Menahem Golan

Musik: Dov Seltzer

Produktion: Menahem Golan, Yoram Globus

Kamera: Elemér Ragályi