Erste Verfilmung eines der Erfolgscomics von Jeff Kinney, in dem ein ungelenker Junge seine täglichen Erfahrungen an vorderster Front auf dem Schlachtfeld Schule in einem Journal festhält.

Kinostart: 16.09.2010

Zachary Gordon
als Greg Heffley

Robert Capron
als Rowley Jefferson

Rachael Harris

Rachael Harris
als Susan Heffley

Steve Zahn
als Frank Heffley

Devon Bostick
als Rodrick Heffley

Chloe Grace Moretz
als Angie Steadman

Grayson Russell
als Fregley

Connor Fielding
als Manny Heffley

Owen Fielding
als Manny Heffley

Die Handlung von Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!

Greg Heffley verbringt sein erstes Jahr an der Middle School und sieht sich als etwas ungelenker Außenseiter mit einer Vielzahl von Regeln und Riten konfrontiert, mit denen sich die Kids ihre Hierarchie in der Schule eingerichtet haben. Greg ist ganz unten in der Hackordnung. Er hat in Rowley einen übergewichtigen besten Freund, in Rodrick einen schrecklichen älteren Bruder und in Patty eine Erzfeindin, die ihn spielend aufs Kreuz legen kann. Seine Erfahrungen hält er in einem Journal fest - Tagebuch klingt zu sehr nach Weichei. Dann lernt er die etwas ältere Angie kennen, und eine völlig neue Welt tut sich auf.

Greg Heffley verbringt sein erstes Jahr an der Middle School und sieht sich als etwas ungelenker Außenseiter mit einer Vielzahl von Regeln und Riten konfrontiert. Greg ist ganz unten in der Hackordnung. Er hat in Rowley einen übergewichtigen besten Freund, in Rodrick einen schrecklichen Bruder und in Patty eine Erzfeindin, die ihn spielend aufs Kreuz legen kann. Seine Erfahrungen hält er in einem Journal fest - Tagebuch klingt zu sehr nach Weichei. Dann lernt er die ältere Angie kennen, und eine völlig neue Welt tut sich auf.

Kritik zu Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!

Amüsante Adaption eines illustrierten Kinderbuches um den leidvollen Schulalltag eines gehänselten Elfjährigen, der um jeden Preis an sozialen Status gewinnen möchte.

Das erfolgreiche Kinderbuch "Gregs Tagebuch" von Jeff Kinney (bislang 28 Mio. verkaufte Exemplare weltweit) ist mit schwarzweißen Zeichnungen illustriert, die es nun auch im Film von Regisseur Thor Freudenthal zu sehen gibt. Der in Berlin geborene Freudenthal gab 2008 mit der charmanten Familienkomödie "Das Hundehotel" sein Debüt und liefert jetzt ähnlich gelungene generationsübergreifende Unterhaltung. Vier Drehbuchautoren zeichnen für die Adaption verantwortlich, die sich nah an die Vorlage hält und durch trocken-selbstironischen Witz auszeichnet.

Der Sechstklässler Greg Heffley (Zachary Gordon als sympathischer Allerweltsjunge) hat es nicht leicht in seinem jungen Leben: Zu Hause ist er seinem älteren Bruder Roderick ausgeliefert, sein kleiner Bruder Manny nervt ihn tierisch und seine Eltern (Steve Zahn und Rachael Harris) meinen es zwar gut, trotzdem fühlt er sich oft ignoriert oder er schämt sich, beispielsweise als seine Mutter ihn am ersten Schultag vor versammelter Schülerschaft zu ruft, "ich lieb dich". Schnell sind der zu klein geratene Greg und sein bester Freund, das gutmütige Pummelchen Rowley (Robert Capron) im Fadenkreuz der Schulrüpel. Aller Demütigungen zum Trotz will Greg unbedingt, in den Populäritätsolymp seiner Schule aufsteigen. Dafür versucht er sich im Ringen und beim Schultheater, wobei er sich jedes Mal mit seiner Erzfeindin Pattie konfrontiert sieht. Auch seine Freundschaft mit Rowley, der liebenswert unschuldig bleibt, wird auf die Probe gestellt. So gibt esfür Greg nicht nur im Unterricht, sondern auch fürs Leben viel zu lernen.

Freudenthals Inszenierung balanciert Komik und Gefühle, während er die Story flott vorantreibt. So erinnert die Kiddiekomödie an eine "Clueless - Was sonst?"-Variante für Jungs, die originell genug ist, auch den Rest der Familie zu amüsieren. Fast alle im Genre üblichen Typen werden abgedeckt, darunter auch das coole Girl vom Dienst, in diesem Fall die rebellische Angie ("Hit-Girl" Chloe Moretz aus "Kick-Ass"). Ein paar milde Bad-Taste-Gags fehlen ebenfalls nicht, doch es sind insbesondere die drolligen Dialoge, die Spaß machen. Filmische Fortsetzungen nach der fünfteiligen Buchreihe sind daher nicht ausgeschlossen. ara.

Wertung Questions?

FilmRanking: 20191 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
3
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3.5
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 16.09.2010

USA 2010

Länge: 1 h 33 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid

Regie: Thor Freudenthal

Drehbuch: Jeff Judah, Gabe Sachs, Jackie Filgo, Jeff Filgo

Musik: Theodore Shapiro

Produktion: Nina Jacobson, Bradford Simpson

Kostüme: Monique Prudhomme

Kamera: Jack N. Green

Schnitt: Wendy Green Bricmont

Ausstattung: Brent Thomas

Website: http://www.gregstagebuch-derfilm.de