Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Good Morning, Vietnam

Vietnam, 1965. Der amerikanische Army-Discjockey Adrian Cronauer wird nach Saigon versetzt. Mit seinen lockeren Sprüchen und flotter Musik hat er schnell die Gunst des Publikums gewonnen und den Zorn seiner unmittelbar Vorgesetzten auf sich gezogen. Während das Involvement der Amerikaner in Vietnam eskaliert, lernt Arian Land und Leute kennen. Die Freundschaft zu der Vietnamesin Trinh bleibt platonisch und wird ihm letztlich zum Verhängnis. Trinhs Bruder ist Vietcong, und seine Verbindung zu dem DJ nutzen Adrians Vorgesetzte, um den verhaßten Radio-Anarchisten des Landes zu verweisen.

Robin Williams wurde mit seiner Rolle als unverfrorener Radio-Discjockey in Vietnam zum Filmstar. Anspruchsvolle Unterhaltung für ein entsprechendes Publikum.

Kritik zu Good Morning, Vietnam

Gelungene Vietnam-Kriegskomödie, die zusehens ins Drama-Genre wechselt. Der für seine Schauspielerführung bekannte Regisseur Barry Levinson läßt Robin Williams viel Platz, seinen spontanen Humor einzubringen und dieser gibt durch seine hervorragende Leistung dem solide gemachten Film seine eigene Note. Der köstliche Humor und ein spritziger Soundtrack versprechen ein Spitzengeschäft.

Wertung Questions?

FilmRanking: 13433 -5427

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
1
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Good Morning, Vietnam
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1987

Länge: 2 h 1 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Good Morning, Vietnam

Regie: Barry Levinson

Drehbuch: Mitch Markowitch

Musik: Alex North

Produktion: Mark Johnson, Larry Brezner

Kamera: Peter Sova

Auszeichnungen

1 Golden Globe: