Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Get Low

Felix Bush ist im Tennessee der 1930er Jahre das, was man einen Sonderling nennt. Er lebt als Einsiedler im Wald, behandelt alle schroff, und üble Geschichten gehen über ihn herum. Jetzt ist er alt wie Stein und wünscht sich eine würdevolle Bestattung mit allem, was an Pomp und Nachrufen so dazu gehört. Und zwar zu Lebzeiten. Als die Geistlichkeit empört ablehnt, wendet sich Bush mit einer dicken Geldrolle an die freie Wirtschaft und weckt den Ehrgeiz des kaum minder exzentrischen Bestatters Quinn. Der organisiert ein denkwürdiges Happening.

Ein exzentrischer Einsiedler möchte seine Bestattung zu Lebzeiten mitansehen, und ein findiger Bestatter tut ihm den Gefallen. Schräge Hinterwald-Tragikomödie mit illustrer Starbesetzung.

Kritik zu Get Low

Verdiente Filmleute des älteren Semesters genießen sorgfältig gezeichnete und nie die Grenze zur Karikatur überschreitende Charakterrollen in dieser knorrigen, doch gut gelaunten und komplex ersonnenen American-Gothic-Hinterwaldtragikomödie, die im übrigen auf einem wahren und medial auch weit beachteten Vorfall basiert. Robert Duvall wirkt mit 80, als könne er junge Bäume ausreißen, Bill Murray stiehlt ihm als Quinn noch die Schau, und Lucas Black ("Jarhead") gelingt das Kunststück, in diesem Zusammenhang nicht zu verblassen. Erste Wahl für Filmgourmets.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Get Low

Kinostart: nicht bekannt

USA 2009

Genre: Drama

Originaltitel: Get Low

Regie: Aaron Schneider

Drehbuch: Chris Provenzano, C. Gaby Mitchell

Produktion: Dean Zanuck, Richard D. Zanuck, Harrison Zanuck, David Gundlach

Kostüme: Julie Weiss

Kamera: David Boyd

Ausstattung: Geoffrey Kirkland