Feinfühlige, bitter-süße tschechische Komödie über einen 75-Jährigen, der immer noch nicht erwachsen werden will.

Kinostart: 29.01.2004

Vlastímil Brodsky
als Frantisek "Fanda" H

Stella Zazvorkova
als Em

Stanislav Zindulka
als Eda

Ondrej Vetchy
als J

Zuzana Fialová
als Erna

Juraj Johanides
als Dr. Rysavy

Zita Kabatová
als Maruska Grulichov

Lubomir Kostelka
als Vondr

Jíri Labus
als Immobilienmakler

Katerina Pindejová
als Familienrichterin

Handlung

Der 75-jährige Fanda (Vlastimil Brodsky aus "Jakob der Lügner") hat keine Lust, wie man so schön sagt "in Würde alt zu werden". Statt Einsamkeit, Schwäche und Furcht vor dem nahen Tod zu empfinden, zieht er lieber mit seinem alten Theaterkumpel Eda (Stanislav Zindulka) um die Häuser, lehnt jede Verantwortung für sich oder andere kategorisch ab und lässt den lieben Gott einen guten Mann sein. Das ändert sich auch nicht, als seine genervte Gattin die Scheidung einreicht, Eda krank wird und der Sohn ihn ins Altersheim abschieben will. Im Gegenteil.

"About Schmidt" und "Schweijk" lassen schön grüßen, wenn in dieser bitter-süßen Komödie in bester tschechischer Tradition ein rüstiger Herr partout nicht erwachsen werden will. Nominiert für den European Film Award als Bester Europäischer Film.

Herr Fanda geht stark auf die 80 zu, weigert sich aber hartnäckig, mit dem Alter auch "weise" zu werde: Er will seinen Lebensabend genießen und zieht mit seinem langjährigen Theaterkollegen Eda täglich um die Häuser. Damit treibt er seine genervte Gattin Emilie dazu, die Scheidung einzureichen. Und dann erkrankt auch noch Eda.

Kritik

Regisseur Vladimír Michálek inszenierte eine bitter-süße und feinfühlige Komödie über Liebe und Freundschaft in bester tschechischer Tradition. Vlastimil Brodsky ("Jakob der Lügner") spielte hier seine letzte Rolle und brachte mit seiner wunderbaren Darstellung eines 75-Jährigen, der nicht erwachsen werden will, dem Film unter anderem vier tschechische Löwen und zahlreiche weitere Preise ein.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Frühling im Herbst

Kinostart: 29.01.2004

Tschechien 2001

Länge: 1 h 37 min

Genre: Drama

Originaltitel: Babí léto

Regie: Vladimír Michálek

Drehbuch: Jiri Hubac

Musik: Michal Lorenc

Produktion: Jaroslav Boucek, Jaroslav Boucek, Jirí Bartoska, Jaroslav Kucera

Kostüme: Petra Jachimova

Kamera: Martin Strba

Schnitt: Jíri Brozek

Ausstattung: Jirí Sternwald

Website: http://www.mfa-film.de