Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Freejack

Bei einem aufsehenerregenden Unfall explodiert der Formel-1-Wagen des Rennfahrers Alex Furlong. Alex wird im Moment des Aufpralls von geldgierigen Geschäftemachern ins Jahr 2009 gebeamt, wo sein junger, toter Körper für 10 Millionen Dollar das neue Zuhause für die Seele eines kranken Mannes werden soll. Aber Alex gelingt die Flucht. Verfolgt von den Todestrupps des Söldners Vacendak macht er sich auf die Suche nach seiner damaligen Liebe Julie. Die arbeitet mittlerweile als Topmanagerin für den Megaboss McCandless. Gemeinsam müssen sie weitere Gefahren bestehen, bis sie dem Drahtzieher im 200. Stock eines Hochhauses gegenüberstehen. McCandless selbst will Alex' Körper...

Bei einem Unfall explodiert der Formel-1-Wagen des Rennfahrers Alex Furlong. Alex wird im Moment des Aufpralls von Geschäftemachern ins Jahr 2009 gebeamt, wo sein toter Körper für 10 Millionen Dollar das neue Zuhause für die Seele eines kranken Mannes werden soll. Aber Alex gelingt die Flucht...

Kritik zu Freejack

Einer rastlosen Actionhatz gleich inszenierte der Neuseeländer Geoff Murphy ("Blaze Of Glory - Flammender Ruhm") sein Science-Fiction-Spektakel. Freizügig bediente er sich aus dem reichhaltigen Genrefundus ("Blade Runner", "Total Recall") und fügte die Einzelteile zu einem stromlinienförmigen Abenteuer in naher Zukunft zusammen. Aufsehenerregender noch als die Special-Effect-Arbeit (vor allem die psychedelische Bildermontage des Showdowns hat es in sich) ist die Besetzung: Neben Emilio Estevez ("Men At Work") und Rene Russo ("Lethal Weapon III") geben sich Oscar-Gewinner Anthony Hopkins ("Das Schweigen der Lämmer") und Rolling Stones-Boß Mick Jagger die Ehre. Ein echter Überflieger!

Wertung Questions?

FilmRanking: 9052 -1488

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Freejack
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1991

Länge: 1 h 48 min

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Freejack

Regie: Geoff Murphy

Drehbuch: Steven Pressfield, Dan Gilroy, Ronald Shusett

Musik: Trevor Jones

Produktion: Ronald Shusett, Stuart Oken

Kamera: Amir Mokri

Schnitt: Dennis Virkler