Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers mit Matthias Schweighöfer als Hallodri, der zur Besinnung kommt, als er einer alten Dame hilft, ihre Jugendliebe zu suchen.

Kinostart: 17.10.2013

Anna Bederke
als Lina

Anatole Taubman
als Rudolph

Anna Thalbach
als Schwester Erika

Luc Feit
als Kalle

Helmut Rusch
als Pfleger Rickie

Karlo Montag
als Kr

Michael Lott
als Polizist

Franc Bruneau
als Student

Yves Espargiliere
als Buchh

Marleen Lohse
als Altenpflegerin

Stella Stocker
als Kellnerin

Tómas Lemarquis
als Claude

Peter Becker
als Patrice

Pierre-Henri Juhel
als Mechaniker

Sébastian Lozach
als Postbote

Lucie-Anaïs Le Gall
als Brotm

Alex Tondowski
als Polizeimeister

Gerard Croville
als alter Franzose

Shade Koffi
als Lily Grines

Die Handlung von Frau Ella

Sascha erfährt, dass seine Freundin schwanger ist und es mit seinem Hallodridasein bald ein Ende haben könnte. Dann baut er mit seinem Taxi einen Unfall und landet im Krankenhaus. Dort teilt er sich das Zimmer mit einer redseligen, über 80jährigen Dame. Sie erzählt von ihrer Jugendliebe, die sie gerne wiedersehen würde. Er bewahrt sie vor einer unnötigen Operation und entführt sie aus dem Krankenhaus. Gemeinsam mit seinem Mitbewohner machen sich Sacha und Frau Ella auf, den ehemaligen GI in Frankreich zu suchen.

Sascha erfährt, dass seine Freundin schwanger ist und es mit seinem Hallodridasein bald ein Ende haben könnte. Dann baut er mit seinem Taxi einen Unfall und landet im Krankenhaus. Dort teilt er sich das Zimmer mit einer redseligen, über 80-jährigen Dame. Sie erzählt von ihrer Jugendliebe, die sie gerne wiedersehen würde. Er bewahrt sie vor einer unnötigen Operation und entführt sie aus dem Krankenhaus. Gemeinsam mit seinem Mitbewohner machen sich Sacha und Frau Ella auf, den ehemaligen GI in Frankreich zu suchen.

Eine ältere Dame wird von zwei Freunden auf der Suche nach ihrem Geliebten aus jungen Jahren begleitet. Beschwingter Mix aus Komödie und Roadmovie, in der Ruth Maria Kubitschek an der Seite von Matthias Schweighöfer überzeugt.

Kritik zu Frau Ella

Sascha (Matthias Schweighöfer) und sein bester Kumpel Klaus (August Diehl) genießen ihr lockeres Leben ... bis Saschas Freundin Lina (Anna Bederke) schwanger wird. Sie ist nur mit Baby zu haben, er nur ohne. Im Trennungsstress baut Sascha einen Unfall, aber schlimmer geht immer: Als ob der Totalschaden nicht reichen würde, lernt er im Krankenhaus die redselige Seniorin Ella (Ruth Maria Kubitschek) kennen, die mit ihren Tipps und Tricks Saschas Liebesleben wieder in Ordnung bringen will. Und eins muss man der rüstigen Seniorin lassen: an Lebenserfahrung ist sie ihm klar überlegen. So lernt er, dass zur Liebe Mut gehört und man später nur die Fehler bereut, die man nicht begangen hat. Auf der Suche nach ihrem Geliebten aus jungen Jahren begleiten die beiden Freunde Frau Ella nach Paris, auf einer abenteuerlichen Reise nach dem Roman von Florian Beckerhoff. Nach seinen Erfolgen mit "What a Man" und "Schlussmacher" inszeniert sich Deutschlands sympathischer Boxoffice-König Matthias Schweighöfer diesmal nicht selbt, sondern überlässt den Regiestuhl "Friendship"-Regisseur Markus Goller.

Fazit: Besser spät als nie: Matthias Schweighöfers lernt seine Liebeslektion in einer warmherzigen Komödie.

Wertung Questions?

FilmRanking: 589 -24

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 17.10.2013

Deutschland 2013

Länge: 1 h 45 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Frau Ella

Regie: Markus Goller

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Martin Probst, Andrej Melita, Peter Horn

Produktion: Matthias Schweighöfer, Marco Beckmann, Dan Maag

Kostüme: Janne Birck

Kamera: Ueli Steiger

Schnitt: Markus Goller, Simon Gstöttmayr

Ausstattung: Christian Eisele

Website: http://wwws.warnerbros.de/frauella