Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Kinostart: 15.11.1990

Die Handlung von Ford Fairlane - Rock'n'Roll Detective

"Rock'n' Roll"-Detective Ford Fairlane bekommt den Auftrag, nach der verschwundenen Tochter einer Millionärin zu suchen. Schnell schlittert Ford in einen Mordfall, denn die Gesuchte ist das Groupie eines Rockmusikers, der auf offener Bühne an einer Überdosis stirbt. Auch Ford wird schnell zur Zielscheibe diverser Schurken und Killer. Schließlich kommt Fairlane dem Plattenmogul Grendel auf die Spur, der in den Besitz dreier CDs kommen möchte, mit denen sich seine dunklen Machenschaften beweisen ließen. Bevor der Fall völlig geklärt werden kann, muß Ford noch einen Zweikampf an der Außenwand des Capitol-Gebäudes überstehen.

"Rock'n' Roll"-Detektiv Ford Fairlane sucht im Rockmilieu nach dem Killer eines Rockstars. Grell-bunte und völlig überdrehte Actionkomödie hart am Rande des Comicstrips.

Kritik zu Ford Fairlane - Rock'n'Roll Detective

Eine grell-bunte und völlig überdrehte Actionkomödie hart am Rande des Comicstrips vom finnischen Wunderkind Renny Harlin. Parallel (!) zu "Stirb langsam 2" setzte er den Komik-Senkrechtstarter Andrew Dice Clay, der sich mit seinem ungezügelten Schandmaul in Rekordzeit einen Namen machte, stilgerecht in Szene. In einer galligen, ganz auf das "enfant terrible" zugeschnittenen Persiflage des Rockbusiness zeigt "Dice" neben den gewohnt rüden Witzen auch Mut zur Selbstironie. Nicht zuletzt wegen zahlloser Cameoauftritte diverser Rockstars dürfte "Ford Fairlane" auch in Deutschland zum Kultdetektiv der jüngeren Klientel avancieren.

Wertung Questions?

FilmRanking: 60725 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Ford Fairlane - Rock'n'Roll Detective

Kinostart: 15.11.1990

USA 1990

Genre: Komödie

Originaltitel: The Adventures of Ford Fairlane

Regie: Renny Harlin

Drehbuch: Daniel Waters, James Cappe, David Arnott

Produktion: Steve Perry, Joel Silver

Kamera: Oliver Wood