Wunderschönes und spaßiges Animations-Abenteuer aus den Pixar Studios über die Suche eines Vaters nach seinem Sohn.

Kinostart: 20.11.2003

Die Handlung von Findet Nemo

Der kleine Clownfisch Nemo ist sehr behütet bei seinem Vater Marlin in einem Korallenriff vor der Küste Australiens aufgewachsen. Doch von der Außenwelt hat der kleine Nemo bisher nicht viel gesehen, da sein Vater übervorsichtig und ängstlich ist, wenn es um seinen Nachwuchs geht. Der viel zu frühe Tod von Nemos Mutter und seinen Geschwistern haben ihn dazu gebracht, deren Verlust er bis heute nicht überwunden hat.

Eines Tages kommt es für Marlin jedoch zur Katastrophe, er verliert den kleinen Nemo, der von Fischern gefangen wird. Marlin muss nun all seine Angst über Bord werfen und macht sich auf die Suche nach seinem Sohn in den Weiten des Ozeans.

Auf seiner Reise erlebt Marlin die ungewöhnlichsten Abenteuer und ist auch einigen Gefahren ausgesetzt, doch er gibt die Hoffnung, seinen Sohn zu finden, nicht auf. Unterstützung bekommt er dabei von seiner Zufallsbekanntschaft der Palettendoktorfisch-Dame Dori, die jedoch ein kleines Problem mit ihrem Gedächtnis hat und so immer wieder vergisst, was sie eigentlich vorhatten. Doch mit ihrer Hilfe gelingt es Marlin schließlich Nemo, der sich in einem Aquarium befindet, ausfindig zu machen und startet darauf eine riskante Rettungsaktion, um ihn wieder zu befreien und mit ihm nach Hause zurückzukehren.

Findet Nemo - Ausführliche Kritik

„Findet Nemo“ ist wohl einer der schönsten und anrührendsten Animationsfilme aus den berühmten Pixar Studios, erzählt er doch die verzweifelte Suche eines Vaters nach seinem Sohn, den er in den Weiten des Ozeans verloren hat. Dabei macht er sich auf eine abenteuerliche Reise und muss seine eigenen Grenzen überwinden, um seinen Nemo zurückzubringen. „Findet Nemo“ ist ein großer Spaß für die ganze Familie, der vor allem mit seinen liebenswürdigen, wie urkomischen Charakteren überzeugen kann. So zum Beispiel die etwas verwirrte Dori oder debilen Möwen, die immer wieder für einen Lacher gut sind.

In der deutschen Synchronisation wird das ungleiche Gespann aus dem Clownfisch Marlin und der Palettendoktorfisch-Dame Dori übrigens von den beiden deutschen Stars und Comedians Christian Tramitz und Anke Engelke gesprochen.

Obwohl die Erwartungen an den Film „Findet Nemo“ nach dem riesigen Erfolg von Filmen, wie „Toy Story“ und „Monster AG“, bereits extrem hoch waren, gelang es ihm zum bis dato erfolgreichsten Disney-Film aufzusteigen. Womit er sogar den Film „Der König der Löwen“ übertrumpfte.

Wertung Questions?

FilmRanking: 265 -71

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
1
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 20.11.2003

Genre: Animation