Kinostart: 03.11.1994

Michaela Amler
als Nhozemphtekh

Die Handlung von Felidae

Der schlaue Kater Francis ist neu im Revier. Als er bei seinem ersten Erkundungsspaziergang auf einen grausam zugerichteten, toten Artgenossen stößt, nimmt er die Suche nach den Tätern auf. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf Serienmorde, religiöse Sekten und Computerfreaks.

Der schlaue und elegante Kater Francis ist neu im Revier. Als er bei einem ersten Erkundigungsspaziergang auf einen grausam zugerichteten toten Artgenossen stößt, erwacht sein detektivisches Gespür und er stößt auf die Fährte eines gemeingefährlichen Serienkillers. Gemeinsam mit dem fluchend-gutmütigen Blaubart setzt der intelligente Kater alles daran, den Mörder dingfest zu machen. Als er diesem schließlich gegenübersteht, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

Auf der Suche nach einem Katzenkiller stößt Kater Francis auf Serienmorde, religiöse Sekten und Computerfreaks. Gelungene Adaption des Bestseller-Katzenkrimis "Felidae". Unter anderen sprechen Klaus Maria Brandauer, Mario Adorf, Ulrich Tukur und Helge Schneider die Texte.

Kritik zu Felidae

Nach den amerikanischen Abenteuern von "Asterix" kommt mit Michael Schaaks ("Werner - Beinhart") Adaption des Bestseller-Katzenkrimis "Felidae" ein weiterer, aufwendiger Zeichentrickfilm aus Deutschland in die Kinos. Mit Klaus Maria Brandauer, Mario Adorf, Ulrich Tukur und Helge Schneider als prominente Sprecher.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Felidae
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.11.1994

Deutschland 1994

Länge: 1 h 25 min

Genre: Animation

Originaltitel: Felidae

Regie: Michael Schaack

Drehbuch: Martin Kluger, Akif Pirinçci

Musik: Anne Dudley

Produktion: Hanno Huth, Michael Schaack

Kamera: Werner Loss

Schnitt: Sylvia Genzmer, Thorsten Andersen, Monika Negt, Michael Thaler