Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Fall: The Price of Silence

Jeremy Banes, hochdekorierter Unterführer des organisierten Verbrechens, geht auf die Offerte des FBI ein, statt ins Gefängnis lieber ins Kronzeugenschutzprogramm zu wandern. Gemeinsam mit dem Agenten Taylor reist er darauf ins ländliche Kansas, um dort eine neue Existenz zu gründen, im Gefolge zwei Killer von der Mafia, offenbar ausgesandt, den Redefreudigen für immer zum Schweigen zu bringen. Taylor ahnt nicht, dass all dies nur Fassade für einen weiteren Coup ist und Banes weiterhin mit seinem Boss unter einer Decke steckt.

Kritik zu Fall: The Price of Silence

Zwei Buddy-Pärchen prägen die Handlung dieser B-Kriminalkomödie, und in eitler Selbstverliebtheit entscheidet sich Hauptdarsteller und Regiedebütant Daniel Baldwin, dem weitaus langweiligeren von beiden ca. 70% der Spieldauer zu widmen. So wird der Zuschauer nun Zeuge, wie sich die zwei trotteligen Killer streiten (Baldwin & Chad McQueen), während die weitaus interessantere Paarung Gangster & Agent (Michael Madsen und Karl Pruner) zur bloßen Staffage degradiert wird (und Joe Mantegna gar nur im Prolog Guten Tag sagt). Gleichwohl Top 50 im Visier.

Wertung Questions?

FilmRanking: 37418 -3641

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Fall: The Price of Silence

Kinostart: nicht bekannt

Kanada 2000

Genre: Thriller

Originaltitel: Fall: The Price of Silence

Regie: Daniel Baldwin