Politisch unkorrekte Komödie über Lehrer und Schüler vom Macher von "Türkisch für Anfänger" mit Jungstar Elyas M'Barek als gangsterhaftem Aushilfspauker.

Kinostart: 14.11.2013

Elyas M'Barek

Elyas M'Barek
als Zeki M

Karoline Herfurth

Karoline Herfurth
als Lisi Schnabelstedt

Katja Riemann

Katja Riemann
als Direktorin Gudrun

Jana Pallaske
als Charlie

Alwara Höfels
als Caro

Jella Haase
als Chantal

Max von der Groeben
als Daniel/Danger

Anna Lena Klenke
als Laura

Gizem Emre
als Zeynep

Aram i
als Burak

Uschi Glas
als Ingrid Leimbach-Knorr

Margarita Broich
als Frau Sieberts

Farid Bang
als Paco

Christian Näthe
als Biolehrer

Bernd Stegemann
als Herr Gundlach

Erdal Yildiz
als Attila

Laura Osswald
als Kinderg

Handlung

Zeki Müller ist der neue Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule - und so einen hat die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt noch nie gesehen: Er sieht gut aus, pflegt ungewohnte Lehrmethoden und bekommt sogar die Horrorklasse 10b in den Griff. Was sie (noch) nicht weiß: "Herr Müller" kommt frisch aus dem Knast und will nur an seine Beute, die er unter dem Turnhallenneubau vergraben hat. Bald befindet sie sich in einem Dilemma - soll sie das kriminelle Geheimnis des Neo-Kollegen lüften oder ihn, nicht ganz uneigennützig, zum besseren Menschen machen?

Zeki Müller ist der neue Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule - so einen hat die überkorrekte Referendarin Lisi noch nie gesehen: Er sieht gut aus, pflegt ungewohnte Lehrmethoden und bekommt sogar die Horrorklasse 10b in den Griff. Was sie nicht weiß: "Herr Müller" kommt frisch aus dem Knast und will nur an seine Beute, die er unter dem Turnhallenneubau vergraben hat. Bald befindet sie sich in einem Dilemma. Soll sie das kriminelle Geheimnis lüften, oder ihn zum besseren Menschen bekehren?

Der neue Aushilfslehrer wendet unkonventionelle Methoden an - dabei will er nur an eine Beute, die unter der Schule begraben ist. Politisch unkorrekte Komödie über Lehrer und Schüler von den Machern von "Türkisch für Anfänger".

Kritik

Aushilfslehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek) macht der Klasse gleich die Regeln klar: "Wenn ihr keinen Stress wollt, haltet die Klappe, wer mir auf die Eier geht, kriegt eine Note Abzug. Kapiert?" So einen hat die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) noch nicht erlebt. Er sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat auch eine größere Klappe als die Schüler und bekommt - wie, bleibt sein Geheimnis - sogar Chaotenklasse 10b in den Griff. Hin und hergerissen zwischen Bewunderung und Abscheu ahnt sie nicht, dass "Herr Müller" frisch aus dem Knast kommt und an seine Beute will, die unter der Turnhalle der Goethe-Gesamtschule vergraben liegt. Und als Lisi dahinterkommt und etwas gegen seine kriminellen Machenschaften unternehmen müsste, ist sie längst seinem rauen Charme verfallen ... Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin liefert mit seinem "Türkisch für Anfänger"-Hauptdarsteller Elyas M'Barek in einer weiteren frechen Komödie seinen Beitrag zur Bildungsreform. Er peppt die Pauker-Komödien der 1960er Jahre mit Witz, Action und knackigen Sprüchen auf. Wild tobt der Kampf im Klassenzimmer, aufs Korn genommen werden überforderte Lehrer ebenso wie gestörte Schüler, besserwisserische Pädagogen und Tussis aller Art. Karoline Herfurth, Katja Riemann und Jana Pallaske dürfen sich hemmungslos von ihrer komischen Seite präsentieren. Ein Generalangriff auf die Lachmuskeln und die Spießigkeit in deutschen Lehrerzimmern, den nicht nur "Türkisch für Anfänger"-Fans lieben werden.

Fazit: Von den Machern von "Türkisch für Anfänger": schlagfertig und hemmungslos witzig.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3218 -476

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 14.11.2013

Deutschland 2013

Länge: 1 h 58 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Fack ju Göhte

Regie: Bora Dagtekin

Drehbuch: Bora Dagtekin

Musik: Michael Beckmann

Produktion: Christian Becker, Lena Schömann

Kostüme: Regina Tiedeken

Kamera: Christof Wahl

Schnitt: Zaz Montana, Charles Ladmiral

Ausstattung: Matthias Müsse

Website: http://www.fjg-film.de

Zitat