Actionfeuerwerk um einen Spezialeffektezauberer.

Kinostart: 07.08.1986

Bryan Brown

Bryan Brown
als Rollie Tyler

Brian Dennehy

Brian Dennehy
als Leo McCarthy

Diane Venora
als Ellen

Cliff De Young
als Lipton

Jerry Orbach
als DeFranco

Mason Adams
als Col. Mason

Die Handlung von F/X - Tödliche Tricks

Rollie Tyler ist gefragter Spezialeffektezauberer, der für eine Filmproduktion in einem Restaurant eine ausgeklügelte Schießerei arrangiert. Für einen dubiosen Regierungsauftrag engagiert, soll er den Mord an einem Mafia-Zeugen fingieren. Rollie erledigt die Sache perfekt. Das Justizministerium beauftragt Killer, Zeugen des vermeintlichen Mordes zu beseitigen. Rollie hat Cop McCarthy am Hals, der vom Betrug nichts weiß. Zwischen den Fronten, zieht sich Rollie mit einer raffinierten Inszenierung seiner Tricks aus der Schlinge.

In seinem Job als Special-Effects-Experte ist Rollie Tyler einer der besten. Die Regisseure reißen sich um ihn und seine Tricks. Da erhält Rollie den Auftrag, einen Mord vorzutäuschen.

Kritik zu F/X - Tödliche Tricks

Spannender, ironischer und verblüffender Actionthriller um Spezialeffekte, in der Branche F/X genannt. Das Trickfeuerwerk, das Bryan Brown als Rollie zündet, entstand ohne Computereinsatz. Ständig zwischen Illusion und Wirklichkeit, Tricks und deren Auflösung springend, wird "F/X" zur Lektion über die Wirkung von Bildern. Die kreative Fantasie der Effekte mit Technik und Trickutensilien wie Schmierseife, Masken und Rauchbomben entwickelte der seit "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" für James-Bond-007-Thriller arbeitende John Stears.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12606 -1755

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: F/X - Tödliche Tricks
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 07.08.1986

USA 1985

Länge: 1 h 46 min

Genre: Thriller

Originaltitel: F/X - Murder by Illusion

Regie: Robert Mandel

Drehbuch: Robert T. Megginson, Gregory Fleeman

Musik: Bill Conti

Produktion: Dodi Fayed, Jack Wiener

Kamera: Miroslav Ondrícek

Schnitt: Terry Rawlings