Kinostart: 06.02.2009

Die Handlung von El lince perdido

Der tölpelhafte kleine Luchs hat sich bei der Jagd verletzt und landet mal wieder im Tierhospital, wo die Wildhüter ihn zusammenflicken und mit einem Halsband wieder laufen lassen. Jedenfalls lief das bisher so, wenn der Luchs sich weh tat. Diesmal aber kommt alles anders, denn der Luchs soll mit einigen anderen Tieren den Privatzoo eines exzentrischen Millionärs verstärken. Weil dazu weder er noch seine Mitgefangenen große Lust haben, beschließt man auszubrechen. Ein Jäger und seine unterbelichteten Häscher haben auf diesen Moment nur gewartet.

Ein aufgeweckter kleiner Luchs organisiert den Widerstand der Wildtiere, als diese für einen Privatzoo gekidnappt werden. Aus Spanien stammendes, seinen Hollywoodvorbildern weitgehend ebenbürtiges Trickfilmabenteuer.

Kritik zu El lince perdido

Spanische Trickfilmer nehmen sich ein Beispiel an Sachen wie "Ice Age" oder "Madagascar" und entsenden eine bunt zusammen gewürfelte Gruppe lustiger Tiere auf eine abenteuerliche Odyssee in diesem computergenerierten Trickfilmabenteuer nach bewährten Genremustern. Die Auswahl der Tiere entspricht der nationalen Bedeutung, Luchs, Wolf und Chamäleon zählen zu den bedrohten Arten, auf die man mittlerweile stolz ist auf der Halbinsel, und die man zu schützen sucht. Heitere Verfolgungsjagdaction für ein jüngeres Publikum mit der einen oder anderen Zweideutigkeit für das ältere.

Wertung Questions?

FilmRanking: 31929 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: El lince perdido

Kinostart: 06.02.2009

Spanien 2008

Genre: Animation

Originaltitel: El lince perdido