Ein Pilot, der seine Frau nach 20 Ehejahren um die Scheidung gebeten hat, bekommt ihre Einwilligung nur, wenn er sich um einen passablen Nachfolger kümmert...

Kinostart: nicht bekannt

Robert Atzorn

Robert Atzorn
als Robert Ahlemann

Iris Berben

Iris Berben
als Susanne Ahlemann

Ursela Monn

Ursela Monn
als Carolin

Siegfried Kernen
als Lutz

Jennifer Nitsch
als Martina

Lisa Martinek
als Alexa Ahlemann

Alexander May
als Maitre

Felix Manteuffel
als Bluhm

Matthias Ponnier
als Klaus

Barbara Valentin
als Heiratsvermittlerin

Die Handlung von Ein Mann für meine Frau

Die Ehe von Robert und Susanne ist schon lange im Alltag verloren gegangen. Robert hat seit einiger Zeit eine Geliebte, die kaum älter ist als seine Tochter. Als er reinen Tisch macht und seine Frau um die Scheidung bittet, willigt sie zu seiner Überraschung sofort ein. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Robert ihr einen neuen Mann verschafft. Robert macht sich mit Feuereifer auf die Suche, doch das entpuppt sich als gar nicht so einfach, denn keiner ist ihm gut genug für seine Frau. Sehr zum Unmut seiner Freundin Martina.

Kritik zu Ein Mann für meine Frau

Mit Iris Berben und Robert Atzorn als Ehepaar in Scheidung konnte Regisseur Hartmut Griesmayr zwei absolute Publikumslieblinge für die Hauptrollen gewinnen. Die Rolle der Geliebten war mit Jennifer Nitsch, die 2004 Selbstmord beging, ebenfalls hochkarätig besetzt. Das ZDF-Movie war übrigens ein Remake des gleichnamigen Spielfilms von 1943 mit Romy Schneiders Mutter Magda Schneider in der Rolle der verlassenen Ehefrau.

Wertung Questions?

FilmRanking: 22498 -6337

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Ein Mann für meine Frau

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 1993

Genre: Komödie

Originaltitel: Ein Mann für meine Frau

Regie: Hartmut Griesmayr

Drehbuch: Neithardt Riedel, Krystian Martinek

Musik: Roland Baumgartner

Produktion: Norbert Sauer, Peter Voiss

Kostüme: Lucia Faust

Kamera: Jörg Seidl

Schnitt: Claudia Wolscht, Dagmar Lichius

Ausstattung: Gerd Staub