Ambitionierte Liebesgeschichte von Claude Lelouch, die sich während des 20. Jahrhunderts über mehrere Generationen erstreckt.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Über drei Generationen hinweg scheinen die verschlungenen Wege des Schicksals während des 20. Jahrhunderts ein bestimmtes Ziel im Auge zu haben: nachdem ihr Großvater als Kameramann zu den Filmpionieren des Jahrhunderts gehörte und ihr Vater während des Zweiten Weltkrieges das Konzentrationslager überlebte, erkennt die reiche jüdische Erbin Sarah in den siebziger Jahren während eines Fluges nach New York endlich den erfolgreiche Werbefilmer Simon als Mann ihres Lebens.

Kritik

Ambitionierte, sich über mehrere Generationen erstreckende Liebesgeschichte, mit der sich Claude Lelouch ("Ein Mann und eine Frau") einmal mehr seinem Lieblingsthema widmet und dabei gleichzeitig ein Portrait des 20. Jahrhunderts zeichnet. Marthe Keller ("Der Marathon Mann") und André Dussollier ("Das Leben ist ein Chanson") spielen das vom Schicksal für einander bestimmte Paar, Keller spielte auch ihre eigene Mutter und Großmutter. Der Film erhielt eine Oscarnominierung in der Kategorie "Bestes Originaldrehbuch".

Wertung Questions?

FilmRanking: 20483 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Ein Leben lang
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 1974

Länge: 2 h 3 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Toute une vie

Regie: Claude Lelouch

Drehbuch: Claude Lelouch, Pierre Uytterhoeven

Musik: Francis Lai

Kamera: Jean Collomb