Kinostart: 09.04.1992

Die Handlung von Ein Hund namens Beethoven

Als kleiner Welpe entkommt Bernhardiner Beethoven ruchlosen Tierfängern und läuft der typisch amerikanischen Familie Newton zu. Die Kinder schließen den Hund sofort in ihr Herz, und selbst der mürrische Papa George mag Beethoven trotz all seiner Streiche. Aber die Tierdiebe ruhen nicht: Mit einem gemeinen Trick täuscht der Tierarzt Dr. Varnick vor, Beethoven hätte ihn angefallen. Die Drohung mit einer Anzeige bringt die Newtons dazu, die heißgeliebte Töle zu Varnick zum Einschläfern zu bringen. Tatsächlich will der Beethoven für gemeine Experimente mißbrauchen. Zum Glück kommt Papa George den Gaunern rechtzeitig auf die Schliche.

Als kleiner Welpe entkommt Bernhardiner Beethoven ruchlosen Tierfängern und läuft der typisch amerikanischen Familie Newton zu. Die Kinder schließen den Hund sofort in ihr Herz, und selbst der mürrische Papa George mag Beethoven. Aber die Tierdiebe ruhen nicht: Mit einem Trick will Dr. Varnick die Newtons dazu bewegen, ihm das Tier zu übergeben, um es für seine Experimente zu mißbrauchen. Doch Papa George kommt den Gaunern rechtzeitig auf die Schliche ...

Kritik zu Ein Hund namens Beethoven

Hunde haben Hochkunjunktur: Nach der Vorhut "K9" Jerry Lee und der Dogge Huutsch spielt sich kurz nach dem klugen "Bingo" der gutmütige Bernhardiner Beethoven in die Herzen aller Kinder. Entsprechend wenig bleibt selbst für Hollywood-Stars wie Charles Grodin ("Midnight Run") und Dean Jones ("Das Geld anderer Leute") zu tun: Ein Rollen mit Beethovens Triefauge, und schon ist es um das Publikum geschehen. Da fällt es kaum ins Gewicht, daß die an Disney-Filme der 50er Jahre erinnernde Familienkomödie nur wenig einfallsreich und von Anfang an vollkommen durchschaubar ist: 2,2 Millionen Zuschauer in deutschen Kinos gaben ein eindeutiges Votum ab. Die Direktvermarktung wird den vorhersehbaren Erfolg noch vergrößern.

Wertung Questions?

FilmRanking: 16264 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Ein Hund namens Beethoven
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 09.04.1992

USA 1991

Länge: 1 h 27 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Beethoven

Regie: Brian Levant

Drehbuch: Edmond Dantes, Amy Holden Jones

Musik: Randy Edelman

Produktion: Joe Medjuck, Michael C. Gross

Kamera: Victor J. Kemper

Schnitt: Sheldon Kahn, William Gordean