Ein herzerwärmender vorweihnachtlicher Stimmungsfilm, der auf einer autobiografischen Romanreihe basiert.

Kinostart: 10.12.2020

Noch 1 3 Tage

Die Handlung von Ein Geschenk von Bob

Die Weihnachtszeit in der geschäftigen Innenstadt Londons ist für den Straßenmusiker James und seinen tierischen Begleiter Bob ein schwieriges Pflaster, denn in all dem Trubel gehen die beiden mit ihrer Musik völlig unter. Trotzdem versuchen sie Tag für Tag ihr Glück, bis der Tierschutz Kontakt mit James aufnimmt und ihm plötzlich den Kater wegnehmen will.

James versteht die Welt nicht mehr, schließlich sind er und Bob bereits durch dick und dünn gegangen und brauchen einander. James hat den streunenden, schwer verletzten Kater damals nämlich aufgelesen und gesund gepflegt. Bob hingegen hat James durch seine bloße Anwesenheit die Stärke verliehen, die er brauchte, um von seiner Drogensucht wegzukommen.

Zum Glück stehen ihm seine Freunde Bea, die Köchin Arabella und der indische Verkäufer Moody mit Rat und Tat zur Seite und hecken bereits fleißig einen Plan aus, um den Tierschutz von dem Vorhaben abzuhalten.

Ein Geschenk von Bob - Ausführliche Kritik

Vor genau zehn Jahren nahm das Schicksal des Straßenmusikers James Bowen und dessen tierischen Begleiters Bob einen unverhofften, aber wunderschönen Verlauf. Eine britische Tageszeitung berichtete von den beiden ungewöhnlichen Freunden und machte die Literaturagentin Mary Pachnos auf das Duo aufmerksam. Sie nahm die beiden unter Vertrag und es entstand eine vierteilige, autobiografische Romanreihe über den streunenden Kater Bob und dessen einst auf der Straße lebenden Ziehvater James.

Die Romane erzielten weltweit riesige Erfolge und hielten sich fast ein ganzes Jahr in der Bestsellerliste der Sunday Times. Es ist also nicht verwunderlich, dass diese atemberaubende Geschichte einer Freundschaft früher oder später auch ihren Weg auf die weltweiten Leinwände findet. 2017 kam der erste Teil mit dem Titel „Bob, der Streuner“ in die Kinos und drei Jahre später folgt nun das überraschende Sequel „Ein Geschenk von Bob“, welches voraussichtlich Ende November in den Kinos anlaufen wird.

Während der Vorgänger noch von Roger Spottiswoode in Szene gesetzt, von Tim John und Maria Nation zu Papier gebracht und von Adam Rolston produziert wurde, versammelt sich für das Sequel mit Gerry Jenkins, Andrew Boswell und Charles Martin Smith nun ein ganz neues Team hinter der Kamera.

Auf der Besetzungscouch bleibt hingegen fast alles beim Alten. Luke Treadaway und der echte Kater Bob schlüpfen erneut in ihre Titelrollen als James Bowen und Bob. Sie kriegen lediglich ein wenig Unterstützung von Schauspielern, wie Anna Wilson-Jones und Kristina Tonteri-Young.

Der Film ist zudem dem tierischen Titelhelden Bob gewidmet, der kurz nach der Produktion im Juni 2020 gestorben ist. Somit haftet „Ein Geschenk von Bob“ eine noch viel tiefere Bedeutung an.

Wertung Questions?

FilmRanking: 183 +54

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 0

Kinostart: 10.12.2020

Genre:

Originaltitel: A Gift from Bob