Dr. Franck verteidigt Staatsanwalt Dr. Berger - sonst sein erbitterter Gegner vor Gericht.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Erwin ist Staatsanwalt Dr. Berger vors Auto gelaufen, worauf jener das Weite gesucht hat. Als Preis für Erwins Schweigen ist eine größere Summe an ihn geflossen. Als er nun gewaltsam zu Tode kommt, finden sich bei der Leiche entsprechende Hinweise auf Dr. Berger. Zumal vom Schweigegeld jede Spur fehlt, wird der Staatsanwalt zum Hauptverdächtigen in der Mordsache. Er wendet sich an Rechtsanwalt Dr. Franck, mit dem er im Prozesssaal schon so manchen Strauß ausgefochten hat.

Kritik

Nachdem er schon für die unmittelbar vorhergehende Episode verantwortlich zeichnete, drehte Regisseur Bodo Fürneisen (TV-Reihe "Polizeiruf 110") 1996 auch diese Folge der deutschen TV-Krimi-Serie. Neben Andrea Kreiss schrieb Wilfried Viktor Herz am sehr gelungenen Skript. In den Hauptrollen Anwalt und Detektiv sind wie gewohnt Rainer Hunold, der 1988 die Anwaltsrolle von Günter Strack übernahm, und Claus Theo Gärtner zu sehen. Unter den weiteren Darstellern dieses Teils der ZDF-Produktion, die in Spitzenzeiten bis zu 18 Millionen Zuschauer hatte, finden sich Petra Fahrnlaender, Claudia Balko und Marquard Bohm.

Wertung Questions?

FilmRanking: 25625 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Ein Fall für zwei: Bis aufs Blut

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 1996

Genre: Thriller

Originaltitel: Ein Fall für zwei: Bis aufs Blut

Regie: Bodo Fürneisen

Drehbuch: Wilfried Viktor Herz, Andrea Kreiss

Musik: Rainer Oleak

Produktion: Georg Althammer, Hans Joachim Mendig

Kamera: Christian Reitz

Ausstattung: Karl Heinz Braune