Früher Italo-Western, in dem sich ein Gringo an den Mördern seines Adoptivvaters rächt.

Kinostart: 01.05.1964

Daniel Martin
als Manuel Martinez

Aldo Sambrell
als Juan Guardo

Richard Harrison
als Riccardo "Gringo" Martinez

Giacomo Rossi-Stuart
als Sheriff Lance Corbett

José Calvo
als Francisco

Mikaela
als Maria Huertas

Sara Lezana
als Elisa Martinez

Bernabe Barta Barri
als Lou Stedman

Handlung

Nach seiner Rückkehr aus dem Mexikanischen Bürgerkrieg muss Ricardo feststellen, dass sein mexikanischer Adoptivvater ermordet und das Gold der Familie gestohlen wurde. Gemeinsam mit seinen Adoptivgeschwistern Manuel und Lisa macht er sich auf die Suche nach den Übeltätern. Die Spur führt in den Saloon von Steadman, wo Ricardo seine alte Flamme Maria wiedertrifft. Außer Steadman scheint auch ein weiterer angesehener Bürger in die Sache verwickelt zu sein.

Kritik

Italienischer Western, der das Aufkommen eines neuen Genres ankündigt und etwa ein Jahr vor Sergio Leones Italo-Western-Klassiker "Für eine Handvoll Dollar" entstand. Verschiedene Angehörige von Cast und Crew waren später auch für Leone tätig, allen voran Kameramann Massimo Dallamano und Komponist Ennio Morricone. Hauptdarsteller Richard Harrison ("100.000 Dollar für Ringo") hingegen rühmte sich damit, die Hauptrolle von "Für eine Handvoll Dollar" abgelehnt und stattdessen Clint Eastwood empfohlen zu haben.

Wertung Questions?

FilmRanking: 31215 -8673

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Drei gegen Sacramento
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 01.05.1964

Italien/Spanien 1963

Länge: 1 h 20 min

Genre: Western

Originaltitel: Duello nel Texas

Regie: Ricardo Blasco

Drehbuch: James Prindle, Albert Band

Musik: Ennio Morricone

Produktion: José G. Maesso

Kamera: Massimo Dallamano

Schnitt: Rosa G. Salgado

Ausstattung: Francisco Canet