Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Dr. Jekyll and Mr. Hyde

Als ihm das Universitätskrankenhaus aufgrund diverser Regelverstöße sämtliche Zuschüsse streicht, forscht Dr. Henry Jekyll aus London auf eigene Faust und Rechnung weiter an seinen umstrittenen Experimenten zur Erkenntnis des wahren menschlichen Wesens. Nach einem Selbstversuch hat Henrys "niederes Selbst" sein Coming Out. Es hört auf den Namen Edward Hyde, jagt gern Schürzen und pflegt auch sonstige Laster auf gewalttätige Weise auszuleben. Jekylls soziales Umfeld ist bestürzt.

Nach einem Selbstversuch macht sich die böse Seite des Dr. Henry Jekyll selbständig. Traditionell gewirkte Adaption des Horror-Klassikers von Robert Louis Stevenson.

Kritik zu Dr. Jekyll and Mr. Hyde

Im Gegensatz zu modernen Theaterbühnen können Unterhaltungsfilmer in der Regel nicht auf rettende Subventionen hoffen, weshalb sie gut daran tun, Klassikern eine möglichst traditionelle und damit zuschauergerechte Bearbeitung angedeihen zu lassen. Hauptdarsteller, Regisseur, Produzent und Autor Mark Redfield geht beinahe zu sehr auf Nummer sicher und serviert seine Interpretation eines Werkes von Robert Louis Stevenson statisch und vorhersehbar bis zur Langeweile. Als gelungene Literaturverfilmung trotzdem ein Kandidat für mittlere Chartsränge.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Dr. Jekyll and Mr. Hyde

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 2002

Genre: Horror

Originaltitel: Dr. Jekyll and Mr. Hyde

Regie: Maurice Phillips