Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Disco

Nachtclubimperator Civette aus dem französischen Kanalstädtchen Le Havre lässt die Disco-Ära wieder aufleben mit einem Formationstanz-Contest im glamourösesten Tanzpalast am Ort, dem Gin Fizz. Nicht nur dabei sein, sondern gefälligst gewinnen wollen die Bee Kings, drei Herren in den besten Jahren, die sich nun zur überschaubaren Freude ihres jeweiligen sozialen Umfelds wieder ins Glitzerjäckchen werfen und die alten Schritte proben. Für die Feinabstimmung soll die Ballettlehrerin France sorgen.

Drei Herren in den besten Jahren werfen sich noch einmal in den Fummel ihrer Jugend, als der örtliche Tanzpalast zum Disco Contest bittet. Stark besetzte Komödie aus Frankreich.

Kritik zu Disco

Drei reife Herren schwingen lustig die Hüften zu Boney M. und Eartha Kitt in dieser auf vergleichbare Projekte à la "The Full Monty" schielenden französischen Komödie um große Jungs in der Midlife Crisis, die sich auf kreative Weise in und skurrilem Fummel eine Auszeit vom Erwachsentun genehmigen. Franko-Schönheit Emmanuelle Béart bezaubert, während kein geringerer als Gerard Depardieu sich mit Afroperücke und Glittertand als dicker Zirkusdirektor betätigt. Für ausgewiesene Freunde des titelgebenden Kulturphänomens gewiss ein Tipp.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6259 -227

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Disco

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2008

Genre: Komödie

Originaltitel: Disco

Regie: Fabien Onteniente

Drehbuch: Emanuel Booz, Franck Dubosc

Musik: Jean - Jacques Debout

Produktion: Cyril Colbeau-Justin, Jean-Baptiste Dupont

Kamera: Jean-Marie Dreujou

Schnitt: Nathalie Langlade

Ausstattung: Jean-Marc Kerdelhue