Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Nachdem sie ihre Mutter vor den Misshandlungen des Vaters schützte, landet die 17jährige Jenny wegen Mordes hinter Gittern. Dort trennt nur ein lockerer Bauzaun den Block der Damen von dem der männlichen Straftäter, weshalb Jenny bald Freundschaft schließt mit dem ebenfalls von der Justiz hereingelegten Jüngling Paule. Gemeinsam entweicht man dem Gefängnis und flieht gen Paris, dicht gefolgt von kriminellen Cops, die sich die Vernichtung des jungen Glücks zur Lebensaufgabe machen.

Zwei jugendliche Pechvögel verlieben sich und werden von der Polizei gejagt in diesem inhaltlich wie handwerklich extradürftigen Low-Budget-Thriller mit Jungstarbesetzung.

Kritik

Das Ruhrgebiet sieht aus wie ein ausgebombtes Dreckloch, und Staat, Justiz sowie ausführende Büttel wollen alle nur dein Schlimmstes in dieser von keinerlei Bezug zur Realität getrübten, diesen aber unverdrossen heuchelnden Kriminalschmonzette, ersonnen vom Schauspieler Claude Olivier Rudolph und inszeniert von Andy Bausch, der bisher überschaubar erfolgreich in TV-Glorifikationen der Polizei machte ("Helicops", "Die Männer von K3"). Die Kinder von Klaus Kinski und Nina Hagen retten mit ihrem natürlichen Spiel die eine oder andere Szene.

Wertung Questions?

FilmRanking: 11139 -2476

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Dirty Sky

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2002

Genre: Drama

Originaltitel: Dirty Sky

Regie: Claude-Oliver Rudolph

Drehbuch: Claude-Oliver Rudolph

Musik: Rolf Stahlhofen, Xavier Naidoo

Kostüme: Jutta Krämer

Kamera: Frank Grunert

Schnitt: Niko Remus

Ausstattung: Karl Heinz Braune

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.