Kinostart: 31.05.2016

Jennifer Grey

Jennifer Grey
als Frances 'Baby' Houseman

Patrick Swayze

Patrick Swayze
als Johnny Castle

Jerry Orbach
als Dr. Jake Houseman

Cynthia Rhodes
als Penny Johnson

Jack Weston
als Max Kellerman

Jane Brucker
als Lisa Houseman

Kelly Bishop
als Marjorie Houseman

Lonny Price
als Neil Kellerman

Max Cantor
als Robbie Gould

Neal Jones
als Billy Kostecki

Wayne Knight
als Stan

Paula Trueman
als Mrs. Schumacher

Miranda Garrison
als Vivian Pressman

Garry Goodrow
als Moe Pressman

Handlung

Es ist der Sommer 1963, und Familie Houseman plant einen erholsamen Urlaub im Feriencamp. Anfangs ist die 17-jährige Frances (Jennifer Grey), genannt Baby, noch ein wenig gelangweilt. Doch das ändert sich sofort, als sie den attraktiven Tanzlehrer Johnny Castle (Patrick Swayze) kennen lernt. Als die ehemalige Partnerin des Tänzers schwanger wird, organisiert Baby das Geld für die Abtreibung und springt sogar als Tanzpartnerin mit ein. Doch um den Mambo richtig zu lernen, muss Baby erst einmal viele Privatstunden beim König der Hüftschwinger nehmen...

Der Tanzfilm von Emile Ardolino löste 1987 eine wahre "Dirty Dancing"- Manie aus. Dank der hervorragenden Choreographie wurde die Lust beim Publikum geweckt, selbst den leidenschaftlichen Rhythmus des Mambo zu erleben.

Kritik

Es ist 1963, und ein wunderbarer Sommer liegt vor der 17-jährigen Frances (Jennifer Grey), die von allen nur Baby genannt wird. Gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer Schwester verbringt sie ein paar erholsame Wochen im Feriencamp mit Animationsprogramm.

Als sie sich abends ein wenig alleine umsehen will, trifft sie auf den unglaublich gutaussehenden Tanzlehrer Johnny Castle (Patrick Swayze), der ihr Herz gleich einmal mit verbotenem "Dirty Dancing" höher schlagen lässt.

Da Johnnys Tanzpartnerin wegen einer Abtreibung einen wichtigen Auftritt nicht wahrnehmen kann, springt kurzerhand Baby als Ersatz ein - und das obwohl sie tänzerisch nicht sonderlich begabt ist. Zum Üben bleiben nur wenige Tage. Doch das stundenlange harte Privattraining mit Johnny zeigt bald Erfolge.

Emile Ardolino erschuf 1987 den Überraschungshit des Kinojahres. Mit hinreißenden Tanzszenen und einem großartigen Soundtrack überzeugte die Low-Budget-Produktion das Kinopublikum. Der Film löste sogar eine weitgreifende Mambo-Welle aus, die besonders den Tanzschulen zugute kam.

Wertung Questions?

FilmRanking: 5655 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 31.05.2016

USA 1987

Länge: 1 h 37 min

Genre: Musikfilm

Originaltitel: Dirty Dancing

Regie: Emile Ardolino

Drehbuch: Eleanor Bergstein

Musik: John Morris

Produktion: Eleanor Bergstein, Linda Gottlieb

Kostüme: Hilary Rosenfeld

Kamera: Jeffrey Jur

Schnitt: Peter C. Frank

Ausstattung: David Chapman

Website: http://www.30jahre-dirty-dancing.com

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.