Literaturverfilmung um einen skrupellosen Hollywood-Tycoon, der Liebe und Freundschaft für seinen Erfolg links liegen lässt.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Die Unersättlichen

Jonas Cord, Jr. ist ein skrupelloser Industrieller in Hollywood. Während er sich mit der Konstruktion von Flugzeugen, der Regie von Filmen und dem Brechen von Herzen beschäftigt, versuchen seine Freunde und Freundinnen zu seiner menschlichen Seite vorzudringen - doch das scheint ein aussichtsloses Unterfangen. Rücksichtslos und gegen alle Widerstände opfert Cord für den Erfolg sowohl Freundschaft als auch Liebe.

Kritik zu Die Unersättlichen

Edward Dmytryks routinierte Leinwandadaption des Romans "Die Unersättlichen" ist lustvoll, vulgär und bisweilen schmerzhaft brutal. Die Karriere des Helden, der wohl nicht zufällig an Howard Hughes erinnert, wird von dem Moment an erzählt, in dem er einen entscheidenden Karriereschritt macht. George Peppard kämpft sich in der Hauptrolle mit mehr oder weniger einem Gesichtsausdruck durch den Film - dennoch ist seine Performance mitreißend.

Wertung Questions?

FilmRanking: 16371 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Unersättlichen
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1963

Länge: 2 h 32 min

Genre: Drama

Originaltitel: The Carpetbaggers

Regie: Edward Dmytryk

Drehbuch: John Michael Hayes

Musik: Elmer Bernstein

Produktion: Joseph E. Levine

Kamera: Joseph MacDonald