Der Aufstieg der Münchner Rockband Anfang der achtziger Jahre als Kinofilm.

Kinostart: 07.10.1983

Handlung

Ende der siebziger Jahre spielen Günther, Barny, Michael und Franz in einer Band in München und träumen vom großen Durchbruch mit Rock'n'Roll mit Texten in bayerischer Mundart. Dummerweise ist das genau das, was offenbar niemand hören will. Trotz allseitiger Ablehnung geben die Jungs nicht auf, und mit Unterstützung des Kneipenwirts Joschko gelingt es ihnen schließlich doch, die ersten Stufen der Erfolgsleiter zu erklimmen.

Ein heiterer Rückblick auf den Aufstieg der bekannten Münchner Rockgruppe.

Kritik

Der Aufstieg der Münchner Band "Spider Murphy Gang" Anfang der achtziger Jahre als Spielfilm, produziert von Michael Verhoeven und inszeniert von Radiomoderator Georg Kostya, der die Band ursprünglich entdeckte und ihr auch empfahl, auf bayerisch zu singen. Neben gestandenen Schauspielern wie Hans Brenner spielen die Bandmitglieder sich selbst und geben dabei Hits wie "Skandal im Sperrbezirk", "Mir san a bayrische Band" und "Schickeria" zum Besten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6987 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Spider Murphy Gang
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 07.10.1983

BRD 1983

Länge: 1 h 36 min

Genre: Musikfilm

Originaltitel: Die Spider Murphy Gang

Regie: Georg Kostya

Drehbuch: Michael Verhoeven, Günther Sigl

Produktion: Michael Verhoeven

Kamera: Atze Glanert

Schnitt: Barbara Hennings

Ausstattung: Norbert Scherer

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.