Die tragische Geschichte zweier Schwestern, die nichts weiter wollten, als zusammen ihre Träume verwirklichen.

Kinostart: 26.12.2019

Noch 2 0 Tage

Die Handlung von Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao

Die beiden Schwestern Euridice und Guida Gusmao sind jung und wunderschön und haben große Träume für ihr Leben. Euridice, die jüngere und introvertierte der beiden unzertrennlichen Schwestern, träumt von einer Karriere als Konzertpianistin. Ihre ältere Schwester Guida unterstützt sie bei ihren ambitionierten Wünschen. Sie selbst träumt nur von der Liebe und der Freiheit zu tun was sie will. Dies ist jedoch in der patriarchalen Gesellschaft Brasiliens zu Zeiten der 50er Jahre nicht selbstverständlich. Ihr konservativer Vater hat nämlich andere Pläne für seine beiden Töchter und ist bereits auf der Suche nach potentiellen Ehemännern für sie.

Die eigensinnige Guida hat jedoch andere Pläne für ihr Leben. Als sie sich Hals über Kopf in einen jungen Seemann verliebt, flieht sie kurzerhand mit ihm nach Griechenland. Ihr Liebes-Abenteuer hält allerdings nicht was es zuvor versprochen hat und so kehrt sie verlassen und schwanger nach Rio de Janeiro zurück. Doch ihr Vater Manoel weist sie ab und macht ihr weis, dass auch ihre Schwester Euridice, die nun angeblich in Wien Musik studiert, nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. So verbringen die beiden Schwestern getrennt von einander und ohne es zu wissen Jahre in der selben Stadt. Was ihnen jedoch bleibt sind ihre Träume und die Hoffnung sich eines Tages wiederzusehen.

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao - Ausführliche Kritik

Das Film-Drama „Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao“ des brasilianischen Regisseurs Karim Ainouz erzählt die tragische Geschichte zweier Frauen, denen die eigene Familie und die konservativen patriarchalen Strukturen der brasilianischen Gesellschaft nicht nur die Träume, sondern auch ihre einzigartige Beziehung zerstört. Allem zum Trotz vermitteln die beiden starken Protagonistinnen ein Gefühl von Hoffnung und auch Rebellion gegen das festgefahrene System Brasiliens. Verkörpert werden die beiden Schwestern von den Schauspielerinnen Fernanda Montenegro und Júlia Stockler.

„Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao“ wurde auf den Filmfestspielen in Cannes 2019 mit dem Preis in der Kategorie „Un Certain Regard“ ausgezeichnet, der außergewöhnliche Filme noch unbekannter Macher fördern soll. Der Film wurde zudem sowohl bei den Independent Spirit Awards als auch den Oscars 2020 in der Kategorie Bester Internationaler Film nominiert. Bei uns startet „Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao“ ab dem 26. Dezember 2019 in den Kinos.

Wertung Questions?

FilmRanking: 5597 -4042

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao

Kinostart: 26.12.2019

Brasilien/Deutschland 2019

Länge: 2 h 19 min

Genre: Drama

Originaltitel: A Vida Invisível de Eurídice Gusmão

Website: http://www.die-schwestern-gusmao.de