Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Die Killer-Elite

Die Agenten Locken und Hansen erledigen im Auftrag der privaten Organisation Comteg einen Auftrag und feiern. Hansen wechelt die Seiten, tötet ihren neuen Schützling und schießt Locken zusammen. Locken kommt mit einem harten Trainingsprogramm in Form, übernimmt den Schutz des chinesischen Politikers Chung und trifft auf Hansen, der das auf Chung angesetzte Killerkommando führt. Hansen wird erschossen, Locken segelt mit der Yacht seines Vorgesetzten, der sich als Verräter erwiesen hat, davon.

Kritik zu Die Killer-Elite

Der Agenten-Thriller variiert die vertrauten Mustern des Genres zwischen Auftrag, Verrat, Überläufern, Korruption, Rache und Gewalt. Das doppelbödige Spiel um Macht kulminiert in einem virtuosen Kung-Fu-Showdown auf dem Geisterfriedhof verschrotteter Kriegsschiffe in der Bucht von San Francisco. Sam Peckinpah betrachtete den Film als reine Auftragsarbeit, aber er ist in seiner subversiven Art und dank James Caans Charakterstudie weit mehr.

Wertung Questions?

FilmRanking: 34312 -9652

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Killer-Elite

Kinostart: nicht bekannt

USA 1975

Länge: 2 h 2 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Killer Elite

Regie: Sam Peckinpah

Drehbuch: Marc Norman, Stirling Silliphant

Musik: Jerry Fielding

Produktion: Martin Baum, Arthur Lewis

Kamera: Philip Lathrop