Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Die Katze

Junghein und Britz fangen Sparkassenleiter Ehser ab und verschanzen sich mit Geiseln in der Bank: drei Millionen Mark ist ihre Lösegeldforderung. Im Hotel gegenüber hat sich Komplize Probek eingerichtet. Er leitet die Operation von außen und pfuscht der Polizei ins Handwerk. Sein Plan ist, daß Jutta, Ehsers Frau, mit der er ein Verhältnis hat, den Wagen mit dem Lösegeld fahren soll. Durch einen Fehler Jungheins wird die Polizei auf Probek aufmerksam und stellt ihn im Schwimmbad des Hotels. Er wird erschossen, das Lösegeld haben sich inzwischen Ehser und seine Frau gesichert.

Junghein und Britz fangen Sparkassenleiter Ehser ab und verschanzen sich mit Geiseln in der Bank: Drei Millionen Mark ist ihre Lösegeldforderung. Im Hotel gegenüber hat sich Komplize Probek eingerichtet. Er leitet die Operation von außen und pfuscht der Polizei ins Handwerk. Ausgezeichneter und hochspannender deutscher Bankraub-Thriller mit hochkarätiger Besetzung.

Kritik zu Die Katze

Ausgezeichneter und hochspannender deutscher Bankraub-Thriller, mit Götz George ("Schimanski") und Gudrun Landgrebe ("Die flambierte Frau") hochkarätig besetzt. Dominik Graf wurde für seine Inszenierung mit dem Filmband in Gold geehrt. Im Kino erreichte "Die Katze" knapp 1,5 Millionen Zuschauer. Ein potentieller Videothekenrenner, der den Vergleich mit Sidney Lumets "Hundstage" nicht scheuen braucht und Spitzenumsätze offeriert.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12623 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Katze
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

BRD 1987

Länge: 1 h 58 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Die Katze

Regie: Dominik Graf

Drehbuch: Christoph Fromm, Uwe Erichsen

Buchvorlage: Uwe Erichsen

Musik: Andreas Köbner

Produktion: Georg Feil

Kamera: Martin Schäfer