Eine dokumentarische Reise in die Gegenwart und Vergangenheit Chinas.

Kinostart: 09.06.2005

Handlung

Im Gedenken an eine beeindruckende Bootsfahrt, die einst ihre Großeltern in den 20er Jahren gemeinsam auf dem Yangtse unternahmen, folgt Regisseurin Tamara Wyss der Spur ihrer Vorfahren den Strom hinauf durch die imposante Landschaft der "Drei Schluchten". Sie beobachtet, was sich verändert hat, wie die Einheimischen an den Ufern zurecht kommen und wie der Bau des größten Staudamms aller Zeiten zum gewaltigen Umbruch führt.

Tamara Wyss zeigt meditativ anmutende Landschaftsbilder im Rhythmus von Strom und Boot, untermalt mit Zitaten aus Vergangenheit und Gegenwart sowie fotografischen Erinnerungen aus einer längst vergangenen Epoche.

Ausgehend von den Erinnerungen ihrer Großeltern, die Anfang des 20. Jahrhunderts in China lebten und reisten, entdeckt Regisseurin Tamara Wyss auf einer Reise das neue China, das vor dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruch steht. Symbolisch dafür steht der Jangtse-Staudamm "Drei Schluchten", den Wyss kurz vor seiner Flutung besucht.

Kritik

Filmemacherin Tamara Wyss unternahm eine Entdeckungsreise in Chinas Gegenwart und Vergangenheit. Gedreht wenige Wochen vor der Flutung der "Drei Schluchten", zeigt die Dokumentation die Spuren der Umsiedlung von über einer Millionen Menschen und der Errichtung des größten Staudammes der Welt, der ganze Städte verschwinden lässt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 33991 -4494

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die chinesischen Schuhe

Kinostart: 09.06.2005

China/Deutschland 2004

Länge: 1 h 48 min

Genre: Doku

Originaltitel: Die chinesischen Schuhe

Website: http://www.piffl-medien.de/die_chinesischen_schuhe/die_chinesischen_schuhe.php