Kinostart: nicht bekannt

Pernilla August
als Anna Akerblom Bergman

Max Sydow

Max Sydow
als Johan Akerblom

Samuel Fröler
als Henrik Bergman

Handlung

Uppsala, 1909: Der mittellose Theologiestudent Henrik Bergman lernt die verwöhnte Großbürgertochter Anna kennen und lieben. Sie heiratet ihn gegen den erbitterten Widerstand ihrer Mutter und folgt dem jungen Pastor nach Nordschweden. Dort erwartet sie eine harte Zeit als Pfarrersfrau und Mutter. Bald kann die Liebe der beiden ihre Verschiedenheit nicht mehr überdecken. Als Henrik eine Stelle am schwedischen Hof ablehnt, geht Anna mit ihrem Sohn zurück zur Mutter.

Uppsala, 1909: Der mittellose Theologiestudent Henrik Bergman heiratet die verwöhnte Großbürgertochter Anna. Für Anna beginnt eine harte Zeit als Pastorenfrau und Mutter, bis die Ehe schließlich an der Verschiedenheit der Eheleute zerbricht.

Kritik

Drei Stunden großes Kino voll magischer Momente: in überwältigenden Bildern beschwört Regisseur Bille August (Oscar für "Pelle der Eroberer") eine Liebe über Klassenschranken hinweg zu Beginn dieses Jahrhunderts. Meisterregisseur Ingmar Bergman ("Fanny und Alexander") lieferte mit der Geschichte seiner Eltern das Drehbuch. Film und Hauptdarstellerin erhielten 1992 die Goldene Palme in Cannes. Die internationale Co-Produktion von acht TV-Anstalten erscheint direkt als Kaufvideo. Kein Verleihhit, aber eine preiswerte Programmbereicherung.

Wertung Questions?

FilmRanking: 48638 -12255

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die besten Absichten
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland/Großbritannien/Italien/Schweden 1992

Länge: 2 h 58 min

Genre: Drama

Originaltitel: Den goda viljan

Regie: Bille August

Drehbuch: Ingmar Bergman

Musik: Stefan Nilsson

Produktion: Ingrid Dahlberg

Kostüme: Ann Mari Anttila

Kamera: Jörgen Persson

Schnitt: Janus Billeskov Jansen

Ausstattung: Anna Asp

Auszeichnungen

2 x Cannes:

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.