Kinostart: nicht bekannt

Laetitia Casta

Laetitia Casta
als Suzanne

Thierry Neuvic
als Philippe

Jacques Bonnaffé
als Paul

Roger Dumas
als Pater Francis

Anne Benoît
als Catherine Luciac

Anne Loiret
als Yvonne

Charline Paul
als Mireille

Emma Ninucci
als Valentine

Mathilde Tolleron
als Jos

Handlung

Im Frankreich des frühen 20. Jahrhundert wählt die junge, für ihre Zeit recht selbstbewusste Schriftstellerin Suzanne die Klausur eines alten Landhauses, um ihre hartnäckige Schreibblockade zu überwinden. Die Menschen aus dem benachbarten Dorf geben sich zunächst freundlich, was sich ändert, als erst Suzanne in ihrem Haus merkwürdige Erscheinungen wahrzunehmen beginnt und dann kleine Mädchen, mit denen sie zuvor Kontakt hatte, plötzlich spurlos verschwinden. Zumindest mit dem Schreiben aber klappt es jetzt.

Schriftstellerin Suzanne will im alten Landhaus ihre Schreibblockade überwinden und stößt stattdessen auf Spuk. Laetitia Casta spielt die selbstbewusste Heldin in diesem stimmungsvollen Geisterhaus-Kostümfilm aus Frankreich.

Kritik

Laetitia Casta kämpft gegen ihr Modepüppchenimage an als cool Zigarren qualmende und allein den Haushalt schmeißende Selfmade-Künstlerin im viktorianischen Geisterhaus, inklusive kleinem Mädchengeist und Bauernmob mit Fackeln vor der Haustür. Klischeehaft ist gar kein Ausdruck, aber es sieht hübsch aus, und funktioniert, weil die Leute vor wie hinter der Kamera sich reinhängen, auch nicht schlechter als in Hollywood. Gruselfreunde und Fans der Hauptdarstellerin greifen zu.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Derrière les murs

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2011

Genre: Horror

Originaltitel: Derrière les murs

Regie: Pascal Sid, Julien Lacombe

Musik: David Reyes

Produktion: Alain Benguigui, Thomas Verhaeghe

Kostüme: Chouchane Abello-Tcherpachian, Cécile Dulac

Kamera: Nicolas Massart

Schnitt: Richard Marizy

Ausstattung: William Abello