"Kleines Fernsehspiel", in dem Max Riemelt als Wirtschaftsprüfer den kriminellen Machenschaften einer Investmentbank auf die Spur kommt.

Kinostart: nicht bekannt

Max Riemelt

Max Riemelt
als Adrian Davids

Anna Drijver
als Rebecca Martens

Richard Sammel
als Antoine de Crassie

Fabian Busch
als Peter Thies

Franziska Weisz
als Eva Sanders

Thorsten Merten
als Klaus Padberg

Handlung

Der schüchterne Endzwanziger Adrian wird von seinem Chef befördert. Natürlich nicht aufgrund beruflicher Fähigkeiten, sondern weil ein Naivling benötigt wird, der als Wirtschaftsprüfer für eine Frankfurter Investmentbank deren dunkle Machenschaften ignoriert. Angespornt durch die Einflüsterungen seiner vermeintlichen Zufallsbekanntschaft Rebecca, weigert sich Adrian jedoch, die ihm zugedachte Rolle zu spielen.

Kritik

Im Frankfurt/Main angesiedelter Finanzwelt-Thriller, der als Teil der Reihe "Stunde des Bösen" im Rahmen des Kleinen Fernsehspiels für das ZDF entstand. Das Nachwuchsregieduo Christopher Lenke und Philip Nauck präsentiert Max Riemelt ("Der Rote Kakadu") als unscheinbaren Finanzprüfer, der sich im Laufe der nur etwas mehr als eine Stunde langen Geschichte zum ganzen Mann mausert.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der zweite Mann

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2013

Genre: Thriller

Originaltitel: Der zweite Mann

Regie: Christopher Lenke, Philip Nauck

Musik: Boris Bojadzhiev

Produktion: Miriam Klein, Frank Kaminski, Ulrich Stiehm

Kostüme: Riccarda Merten-Eicher

Kamera: Benjamin Raeder

Ausstattung: Florian Kaposi

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.