Episodenfilm von Julien Duvivier, der die Garde französischer Top-Stars antreten lässt.

Kinostart: 09.10.1962

Handlung

Der alte Jerome arbeitet in einem Nonnenkloster und macht sich dort durch sein ständiges Fluchen nicht gerade beliebt. Der Bischof, mit dem er zusammen die Schulbank gedrückt hat, will ihn in den zehn Geboten unterweisen, doch ausgerechnet hier mischt sich der Teufel ein. Mit der Hilfe mehrerer Geschichten will er beweisen, dass seine eigene Haltung sehr viel mehr Anziehungskraft besitzt als die zehn Gebote. Er berichtet u.a. vom Verlangen, das eine Striptease-Vorführung auslöst, von Frauen, die mit einem Diamanten-Collier auch ihre Ehemänner tauschen, von einem jungen Mann, der erstmals seine wirkliche Mutter trifft, und von Gaunern, die sich gegenseitig bestehlen.

Kritik

Episodenfilm von Julien Duvivier, der mit seiner Ausgangssituation von der Auseinandersetzung zwischen christlicher und nicht-christlicher Weltsicht unschwer an Duviviers Klassiker "Don Camillo und Peppone" erinnert. Nicht ganz einheitlich im Ton, sind sowohl ausgesprochen komische als auch tragische Episoden enthalten, in denen französische Topstars wie Alain Delon, Charles Aznavour, Louis de Funès, Micheline Presle, Michel Simon und Lino Ventura ihr Können zum besten geben. Seinerzeit konnte der Film durch den "gewagten" Inhalt noch Anstoß erregen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 37592 -11684

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Teufel und die zehn Gebote
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: 09.10.1962

Frankreich/Italien 1962

Länge: 2 h 7 min

Genre: Drama

Originaltitel: Le diable et les dix commandements

Regie: Julien Duvivier

Drehbuch: René Barjavel, Maurice Bessy, Julien Duvivier, Pascal Jardin, Michel Audiard, Henri Jeanson

Musik: Georges Garvarentz, Michel Magne, Guy Magenta

Produktion: Claude Jaeger, Robert Amon

Kamera: Roger Fellous

Schnitt: Paul Cayatte

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.