Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Der steinerne Garten

Arlington 1968: Auf dem Heldenfriedhof für Amerikas gefallene Soldaten nimmt die "Alte Garde" die Begräbnisse vor. Hier erhält Jackie Willow seine Ausbildung zum Offizier. Ihn drängt es an die Front nach Vietnam. Clell Hazard, sein Ausbilder, und dessen Freundin, die Journalistin Samantha, können ihn nicht davon abbringen. Jackie erhält den ersehnten Einberufungsbescheid. Seine Briefe zeigen aber, daß er in der mörderischen Realität des Dschungelkrieges seine patriotischen Ideale verliert. Kurz vor seiner Rückkehr in die Heimat fällt Willow und wird in Arlington zu Grabe getragen.

Arlington 1968: Auf dem Heldenfriedhof für Amerikas gefallene Soldaten nimmt die "Alte Garde" die Begräbnisse vor. Jackie Willow, der hier seine Ausbildung zum Offizier erhält, drängt es an die Front nach Vietnam. Sein Ausbilder Clell Hazard und dessen Freundin, die Journalistin Samantha, können ihn nicht davon abbringen. Die Auswirkungen des Krieges in der Heimat ist das ungewöhnliche Thema des Regisseurs Francis Coppola ("Apocalypse Now", "Der Pate"), dem hier ein meisterhaftes Drama gelungen ist.

Kritik zu Der steinerne Garten

Die Auswirkungen des Krieges in der Heimat ist das ungewöhnliche Thema des Regisseurs Francis Coppola ("Apokalypse Now", "Der Pate"), dem hier ein meisterhaftes, aber auch kontrovers diskutiertes Drama gelungen ist. Namhafte Darsteller wie James Caan und Anjelica Huston und das zugkräftige Thema Vietnam werden auch das breite Publikum ansprechen. Langfristig sichere Umsätze.

Wertung Questions?

FilmRanking: 7491 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der steinerne Garten
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1987

Länge: 1 h 52 min

Genre: Drama

Originaltitel: Gardens of Stone

Regie: Francis Ford Coppola

Drehbuch: Ronald Bass

Musik: Carmine Coppola

Produktion: Michael I. Levy, Francis Ford Coppola

Kamera: Jordan Cronenweth