TV-Film über die Sensationsgeilheit der TV-Talkshows mit einem brillianten Götz George als mutmaßlichem Serienmörder.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der Romanautor Henry Kupfer hat einen Besteller über einen Serienmörder geschrieben. Die junge TV-Redakteurin Ina soll für eine Talkshow Informationen über ihn sammeln und besucht den zurückgezogen lebenden Mann. Schnell wächst in ihr der Verdacht, dass er die in seinen Büchern beschriebenen Morde selber verübt hat. Ihr erklärtes Ziel ist es von nun an, von Kupfer in "ihrer" Show vor einem Millionenpublikum ein Geständnis zu bekommen. Tatsächlich wird er vor laufenden Kameras derart in eine Ecke gedrängt, dass er aus dem Studio flieht. Und damit fängt für Ina der Horror erst an.

Um die Medien bloßzustellen, tritt ein Schriftsteller als vermeintlicher Mörder in einer Live-TV-Show auf. Götz George und Babara Rudnik glänzen in diesem mehrfach ausgezeichneten, brillanten Psychodrama.

Kritik

Nico Hofmanns glänzender Thriller wurde neben dem Bayerischen Fernsehpreis auch zweimal mit dem Adolf-Grimme-Preis für Regie und Hauptdarsteller ausgezeichnet. Götz George, Karoline Eichhorn und Barbara Rudnik sind ein perfektes Darstellertrio, das eine Atmosphäre schafft, die einen für die Dauer des Films nicht mehr loslässt.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Sandmann

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 1995

Genre: Thriller

Originaltitel: Der Sandmann

Regie: Nico Hofmann

Drehbuch: Matthias Seelig

Musik: Nikolaus Glowna

Produktion: Norbert Sauer

Kostüme: Christina Schnell

Kamera: Tom Fährmann

Schnitt: Inge Behrens

Ausstattung: Thomas Freudenthal