Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Jean-Paul Belmondo gerät als Hochstapler unter Spione.

Kinostart: 01.08.1980

Die Handlung von Der Puppenspieler

Kleingauner Alexandre Dupré profitiert von dem neuen Justizsystem und wird als Modell-Knasti entlassen. Ihm steht der Sinn nach Höherem und so mischt er bald in Luxushotels und auf Luxusyachten als Maharadscha und Kunsthändler mit. Er trifft auf die schöne Pamela, die sich als Hochstaplerin Sophie herausstellt, und tut sich, nachdem beide versuchten, den anderen auszutricksen, mit ihr und dem alten Kumpel Achille zusammen. In Venedig gerät das Trio ins Spiel der Geheimdienste. Die Spionageaffäre entwickelt sich zum heillosen Durcheinander.

Ein kleiner Gauner gelangt unversehens in den Besitz einer Formel für einen "Wunderkraftstoff" und gerät damit in den Kampf mehrerer Geheimdienste.

Kritik zu Der Puppenspieler

Turbulente Mischung aus Action, Hochstapler-Komödie und Farce in der Tradition der italienischen Commedia dell'arte mit einer Paraderolle für Jean-Paul Belmondo. Zwischen "Der Windhund" und "Der Profi" entstanden und ein enormer Kassenerfolg. Bébel dreht als wendiger Hochstapler und Mann von Welt, dem die Frauen zu Füßen liegen, mächtig auf. Vor der prächtigen Kulisse von Venedig führte er die Action-Stunts selbst aus, darunter eine berühmt gewordene Szene, in der er am Hubschrauber hängend, über der Lagunenstadt kreist.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3265 -249

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Puppenspieler
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 01.08.1980

Frankreich/Italien 1980

Länge: 1 h 30 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Le guignolo

Regie: Georges Lautner

Drehbuch: Michel Audiard, Jean Herman

Musik: Philippe Sarde

Produktion: Alain Poiré

Kamera: Henri Decaë